Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Schattenfrau

Norwegerin Heidi Weng gewinnt Tour de Ski

Heidi Weng gewann souverän die Tour de Ski. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
+
Heidi Weng gewann souverän die Tour de Ski.

Val di Fiemme - Dieser Sieg bei der Tour de Ski war einer mit Ansage, jedoch bedeutend schwerer zu erringen als erwartet: Heidi Weng hat ihren ersten großen Einzelerfolg geschafft und ist endgültig aus dem Schatten ihrer namhaften Teamkolleginnen Marit Björgen und Therese Johaug gestürmt.

Bisher war sie in den meisten Einzelentscheidungen die «ewige Dritte». Dreimal hintereinander wurde sie bei der Tour de Ski auf den Bronzeplatz verwiesen, bei Olympia in Sotschi kam sie als Dritte im Skiathlon ins Ziel, ebenso bei der WM 2013 in Val di Fiemme. Und auch im Gesamtweltcup fand sie in den beiden zurückliegenden Saisons jeweils zwei Bezwingerinnen. Nur in Staffelentscheidungen durfte sie sie über Gold bei den Weltmeisterschaften in Val di Fiemme und Falun jubeln. Verständlich, dass sie nun am Sonntag auf der Alpe Cermis in Tränen ausbrach.

Die mittlerweile 25-Jährige ist eine Allrounderin, die sich jeden Erfolg aber hart erarbeiten muss. Das Talent wurde ihr nicht in die Wiege gelegt. Vielmehr ist die Osloerin eine Arbeiterin, die über den Trainingsfleiß Schritt für Schritt ihren überlegenen Teamkolleginnen näher rückt. Anders als die wegen Doping suspendierte Vorjahressiegerin Therese Johaug ist Weng äußerst zurückhaltend. Interviews gibt sie ungern.

Steckbrief Weng bei FIS (engl.)

Kommentare