Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Obama lädt Nowitzkis Mavericks ins Weiße Haus ein

+
US-Präsident Barack Obama (rechts) hat den Dallas Mavericks von Dirk Nowitzki zu ihrem NBA-Titelgewinn gratuliert und die Texaner ins Weiße Haus eingeladen.

Washington - US-Präsident Barack Obama hat den Dallas Mavericks zu ihrem NBA-Titelgewinn gratuliert und die Texaner ins Weiße Haus eingeladen.

Obama habe mit Mavericks-Trainer Rick Carlisle telefoniert, hieß es in einer Mitteilung des Weißen Hauses am Freitag (Ortszeit). Dabei habe der Präsident die Leistungen verschiedener Spieler wie Dirk Nowitzki, Jason Terry und JJ Barea herausgestellt. Obama freue sich, das Team demnächst persönlich in seinem Amtssitz zu beglückwünschen.

Dallas feiert seine Champions: Mega-Parade mit Nowitzki & Co.

Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © AP
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa
Mehr als 250.000 Menschen säumten um 10 Uhr Ortszeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag (Donnerstag, 16. Juni) die Straßen der texanischen Millionen-Metropole Dallas, um die Helden der Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki nach dem Erfolg gegen Miami Heat zu feiern. © dpa

Dallas hatte am vergangenen Sonntag (Ortszeit) durch den vierten Sieg in der Finalserie gegen die Miami Heat erstmals die Meisterschaft der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gewonnnen.

dpa

Kommentare