Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

NBA-Star fühlt mit sauberen Athleten

"Richtig": Nowitzki begrüßt IOC-Entscheidung zu Russland

Dirk Nowitzki
+
Dirk Nowitzki

Zeulenroda-Triebes - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki begrüßt die Start-Möglichkeit für saubere russische Athleten bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

„Das ist verdammt schwer zu analysieren. Ich glaube, dass es die richtige Entscheidung war, alle zuzulassen, die damit nicht zusammenhängen“, sagte der 38-Jährige am Montag der Deutschen Presse-Agentur am Rande eines Sponsorentermins in Zeulenroda-Triebes. „Du kannst einem russischen Athleten, der immer alles sauber gemacht hat, der seit vier Jahren oder sein ganzes Leben auf diesen Moment hinarbeitet, nicht einfach seinen Traum zerstören.“

Das Internationale Olympische Komitee hatte am Sonntag keinen kompletten Ausschluss Russlands von den Spielen, sondern strikte Auflagen für einen Start russischer Sportler in Rio beschlossen. Zuvor hatte die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA in einem Report staatlich angeordnetes systematisches Doping in Russland festgestellt.

Der NBA-Star gab zudem bekannt, dass er seinen Vertrag bei den Dallas Mavericks um zwei weitere Jahre verlängert hat.

Kommentare