Skispringer bringen Gold nach Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Sotschi/Landkreis – Die zweite Woche in Sotschi hat mit einer Goldmedaille begonnen! Die Skispringer konnten am Abend für das Highlight sorgen.

Den Auftakt der Snowboard-Wettbewerbe im „Rosa Chutor Freestyle- und Snowboard-Park“ sollte der Boardercross der Männer bilder. Der Wettbewerb musste allerdings auf den Dienstag verschoben werden. Am Start ist Konstantin Schad, der für den SC Miesbach startet. Der gebürtige Rosenheimer hat in dieser Disziplin in dieser Saison einen zweiten Platz (Lake Louise) zu Buche stehen. Favoriten sind allerdings der Italiener Omar Visintin und der Neuseeländer Jarryd Hughes. Der Wettkampf beginnt um 10.30 Uhr.

Am Nachmittag stand das letzte Einzelrennen der Biathleten auf dem Programm. Von den heimischen Athletinnen ging nur Evi Sachenbacher-Stehle (WSV Reit im Winkl) im Massenstart-Rennen der Damen über 12,5 Kilometer an den Start. Sie verpasste dabei nur ganz knapp eine Medaille,

Den Abschluss des Tages machten die Skispringer, die im Teamspringen mit Andreas Wellinger und Marinus Kraus ihren Erfolg von Vancouver wiederholen konnten. Wie bereits vor vier Jahren sprangen die DSV-Adler zur Goldmedaille!

Ergebnisse

Biathlon, Damen, Massenstart

Platz 4: Evi Sachenbacher-Stehle

Skispringen, Teamwettbewerb

Platz 1: Deutschland (Andreas Wank, Marinus Kraus, Andreas Wellinger, Severin Freund)

redro24/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser