Jüngster Turniersieger seit 1931

Teenager schreibt Golf-Geschichte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jordan Spieth

Silvis - Der 19 Jahre alte Jordan Spieth hat Golf-Geschichte geschrieben und sich zum jüngsten Turnier-Gewinner auf der PGA-Tour seit 1931 gekürt.

Der 19 Jahre alte Jordan Spieth hat Golf-Geschichte geschrieben. Der US-Amerikaner setzte sich am Sonntagabend (Ortszeit) in Silvis im US-Bundesstaat Illinois am fünften Playoff-Loch gegen David Hearn (Kanada) und Zach Johnson (USA) durch, nachdem die drei Profis nach vier Runden mit jeweils 265 Schlägen noch schlaggleich gewesen waren. Spieth, der am 27. Juli 20 Jahre alt wird, kürte sich mit seinem Erfolg bei der mit 4,6 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung zum jüngsten Turnier-Gewinner auf der PGA-Tour seit 1931.

„Ich hätte nicht gedacht, dass das so früh klappen würde“, sagte der strahlende Sieger. Spieth löste Ralph Guldahl ab, der 1931 im Alter von 19 Jahren, acht Monaten und drei Tagen die Santa Monica Open gewonnen hatte. Spieth war bei seinem Erfolg 19 Jahre, elf Monate und 17 Tage alt und bekam für seinen Sieg 828 000 US-Dollar. Er sicherte sich mit dem Erfolg zudem die Startberechtigung für die British Open von Donnerstag an in Muirfield. „Ich freue mich unwahrscheinlich, ärgere mich nur, dass ich nur kurz schlafen kann, bevor es weiter nach Schottland geht.“

Eine perfekte Vorbereitung auf die Open erlebte Phil Mickelson, der nach seinem Sieg bei der Scottish Open in der Weltrangliste vom achten auf den fünften Platz vorrückte. Marcel Siem verbesserte sich nach Platz zehn in Castle Stuart um zwei Plätze auf Rang 60. Martin Kaymer, der 35. der Welt bleibt, reiste schon am Wochenende nach Muirfield und testete am Sonntag den Links-Course.

dpa

Die größten Sensationen der Sportgeschichte

Die größten Sensationen der Sportgeschichte

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser