Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dritte Runde in Down Under

Zverev bei den Australian Open plötzlich stocksauer - Am Ende jubelt er dennoch

Alexander Zverev besiegt Radu Albot in der dritten Runde der Australian Open. Das deutsche Tennis-Ass steht somit im Achtelfinale - war allerdings äußerst selbstkritisch.

1. Satz2. Satz3. Satz
Alexander Zverev (GER)666
Radu Albot (MDA)344

Update vom 22. Januar, 11.50 Uhr: Alexander Zverev steht im Achtelfinale der Australian Open. Auf die nächste Runde bereitet er sich mit einem Hobby vor, das nicht von dieser Welt ist.

Zverev bei den Australian Open plötzlich stocksauer - am Ende jubelt er dennoch

Update vom 21. Januar, 9.57 Uhr: Zverev sagt nach seinem Sieg am Eurosport-Mikrofon: „Es war okay. Es war nicht mein bestes Match, das hat man gesehen. Aber ich bin durch, das gibt confidence.“ Sein Ziel? Klar, der Grand Slam! Das sagt der Deutsche auch ganz offen: „Ich bin älter geworden. Es ist Zeit, bei großen Turnieren um Titel zu spielen. Ich freue mich, dass ich in der zweiten Woche bin.“ Zum anstehenden Achtelfinale gegen Shapovalov sagt Zverev: „Wer das bessere Tennis spielt, wird den Vorteil haben. Ich werde heute und morgen trainieren und dann schauen wir mal.“ Die nächste Runde wird ab Sonntag, 23. Januar, ausgetragen.

„Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss“, sagt Tennis-Legende Boris Becker in seiner ersten Analyse. Wohl wahr. Es war kein berauschendes Spiel von Zverev, letztlich gewinnt er dennoch in rund zwei Stunden mit 3:0 in den Sätzen gegen Radu Albot.

Deutschlands Nummer eins leistete sich eine Vielzahl an Fehlern, war in den entscheidenden Momenten aber einfach zur Stelle. Zwischendurch ärgerte sich Zverev immer wieder lautstark, schrie seine Wut heraus, fluchte auf Russisch, warf sogar seinen Schläger auf den Boden. Sascha stocksauer! Es sollte trotzdem reichen, am Ende des Tages steht der Weltranglistendritte vollkommen zurecht im Achtelfinale.

Zverev - Albot: 6:4: Serving for match! Jetzt kann es hier ganz schnell gehen für Zverev. Die ersten beiden Aufschläge sind traumhaft, 30:0. Das dürfte es gewesen sein! Oder doch nicht? Albot wehrt zwei Matchbälle ab! Und in Zverev brodelt es natürlich. Dritter Matchball ... und der passt! Zverev gewinnt und steht im Achtelfinale der Australian Open.

Zverev - Albot 5:4: Und dann ist er einfach da! Zverev erspielt sich einen Breakball und wartet dann cool auf Albots Fehler. Nach 0:30-Rückstand holt sich Zverev hier das Break und serviert nun zum Achtelfinale! Come on, Sascha!

Zverev - Albot 4:4: So locker wie im ersten Satz geht Zverev das Spiel hier leider nicht mehr von der Hand. Albot wehrt sich nach Kräften, Zverev macht Fehler, ärgert sich und rutscht langsam in einen Negativ-Trend. Für das eigene Aufschlagspiel reicht es dennoch, 4:4.

Zverev - Albot 3:4: Zverev hat zwei Breakbälle, verhaut den ersten - und flucht einmal mehr auf Russisch. Albot wehrt den zweiten nach einem starken Aufschlag ab. Und dann nutzt er das Momentum, 4:3 für den Underdog!

Zverev - Albot 3:3: Starkes Aufschlagspiel von Zverev, es steht 3:3. Kann er Albot jetzt breaken?

Zverev - Albot 2:3: Albot geht wieder in Führung. Es geht jetzt in die heiße Phase. Wenn Zverev eine schnelle Entscheidung will, muss er liefern.

Zverev - Albot 2:2: Zverev ist heute sehr selbstkritisch unterwegs, ärgert sich über jeden Fehler. Kann er diese Wut jetzt wieder in Punkte umwandeln? Auch Albot zeigt inzwischen Emotionen, weil er merkt: Hier ist was drin! Zverev bügelt seine Fehler immer wieder mit Assen aus und schafft so das 2:2.

Zverev gegen Albot JETZT live: Deutsches Tennis-Ass plötzlich stocksauer

Zverev - Albot 1:2: Zverev ärgert sich brutal! Er lässt bei Albots Aufschlagspiel Riesenchancen liegen, schreit, flucht und wirft den Schläger! Albot holt sich das Spiel doch noch.

Zverev - Albot 1:1: Wahnsinn, Sascha! In seinem ersten Aufschlagspiel des dritten Satzes lässt er gleich mal mit zwei Assen aufhorchen. Das waren Nummer elf und zwölf, Albot steht bei fünf. 1:1. Geht es jetzt ganz schnell und wir haben eine Blitz-Entscheidung im dritten Satz? So war es zumindest in der zweiten Runde, als Zverev gegen John Millman letztlich kurzen Prozess machte.

Zverev - Albot 0:1: Seltsame Szenen hier auf dem Court: Zverev steht seit Minuten auf dem Platz, wartet auf seinen Gegner. Wo bleibt Albot? Da kommt der 32-Jährige endlich, hat sich offenbar komplett umgezogen. Es geht weiter. Und Albot zieht sein Aufschlagspiel durch.

Zverev - Albot 6:4: Albot wehrt sich hier nach Kräften gegen das 0:2 in Sätzen! Aber es ist wieder das Timing von Zverev: Er variiert bei seinen Aufschlägen - entweder Vollstoff durch die Mitte oder mit Auge und Winkel nach außen. Extrem schwer zu lesen, extrem schwer zu retournieren. Und dann ist der Sascha eben da! 2:0 nach Sätzen, das Achtelfinale rückt näher.

Zverev - Albot: 5:4: Astreines Aufschlagspiel von Albot, Zverev lässt ihn hier gewähren. Klar, worauf er sich nun konzentriert: Sein Aufschlagspiel zum Satzgewinn.

Zverev - Albot 5:3: Zverev macht zu viele Fehler und plötzlich hat Albot hier drei Breakbälle! Aber Sascha wehrt alle drei ab, starke Reaktion. Mit einem Ass sichert er sich dieses Spiel doch noch! Wenn es darauf ankommt, ist Zverev zur Stelle. Inzwischen steht auch der mögliche Achtelfinal-Gegner des Deutschen fest. Der Kanadier Denis Shapovalov hat sich in vier Sätzen gegen den US-Amerikaner Reilly Opelka durchgesetzt. Zverev hat hier aber noch etwas zu erledigen.

Zverev - Albot 4:3: Zverev schüttelt immer wieder den Kopf, wenn er sich zu viele Fehler leistet. Tatsächlich fehlt ihm etwas die Konstanz. In den wichtigen Momenten war er bislang aber immer da, noch ist er ein Break vorne.

Zverev - Albot 4:2: Dieses Timing ist so stark! Wann immer Albot hier an einem Break schnuppert, knallt ihm Zverev einen Monster-Aufschlag ins Feld. Nach einem 15:30-Rückstand serviert der Deutsche dreimal erstklassig und holt sich das Spiel. 4:2!

Zverev - Albot 3:2: Stark! Zverev holt das Break, macht hier seinen achten Punkt in Folge! Wichtiger Zeitpunkt, schließlich kam Albot in den ersten Spielen des zweiten Satzes immer besser rein.

Zverev - Albot 2:2: Das ging schnell. Zverev zieht sein Aufschlagspiel in einer guten Minute durch, sehr dominant. 2:2.

Zverev - Albot 1:2: Albot ist nun voll da, haut schon sein viertes Ass raus. Der erste Aufschlag sitzt, weshalb Zverev mittlerweile mehr Probleme bekommt als ihm lieb ist.

Zverev - Albot 1:1: Doppelfehler Zverev, 0:30 Rückstand. Danach folgt ein Ass. „Er weiß ja selber, was falsch ist und korrigiert das dann“, sagt Eurosport-Expertin Barbara Rittner in der Live-Analyse. „Das ist aber immer leichter gesagt als getan.“ Richtig. Denn Albot kommt zu seinen ersten beiden Breakbällen. Der Deutsche wehrt aber beide ab und holt sich das Spiel schließlich doch noch. 1:1.

Zverev - Albot 0:1: Zverev leistet sich zu Beginn des zweiten Satzes immer wieder kleinere Schnitzer. Albot tritt inzwischen wesentlich selbstbewusster auf, ist sehr viel besser im Match. Der Außenseiter geht in Führung.

Zverev gegen Albot JETZT im Live-Ticker: Frühes Ausrufezeichen bei den Australian Open

Zverev - Albot 6:3: Albot verhaut hier einen Ball komplett, womit Zverev zum 15:15 ausgleichen kann. Ein kleiner Knackpunkt in diesem Spiel? Ja! Zverev zieht danach davon und sichert sich somit den ersten Satz! Souveräne Vorstellung bislang von Deutschlands Nummer eins. Wenn er so weiter macht, ist das Achtelfinale schnell gebucht.

Zverev - Albot 5:3: Zweites souveränes Aufschlagspiel in Folge von Albot. Aber kein Grund zur Sorge für Zverev, schließlich serviert er jetzt gleich für den Satzgewinn.

Zverev - Albot 5:2: Zverev kontert, immer wieder ist der gute erste Aufschlag der Schlüssel. 5:2.

Zverev - Albot 4:2: Albot kommt hier langsam rein! Mittlerweile bringt er seine ersten Aufschläge an, bekommt Sicherheit auf seinen Schläger. Und so macht Zverev bei diesem Aufschlagspiel seines Gegners keinen Stich, 4:2.

Zverev - Albot 4:1: Erste richtig lange Rallye in diesem Match. Und da sieht man: Albot kann was! Zverev muss lange Wege gehen und haut den Ball schließlich ins Netz. Die Antwort? Klar, ein Ass! Sein zweites am heutigen Tag. Es folgt ein guter erster Aufschlag des Deutschen, Albot bringt die Kugel nicht zurück - 4:1.

Zverev - Albot 3:1: Zverev hat immer wieder schöne Winkel im Spiel und bringt seinen Kontrahenten ins Laufen. Albot steuert aktuell nur vier von zwölf ersten Aufschlägen ins Feld, trotzdem ist er jetzt auf dem Scoreboard. Sascha leistet sich nun den einen oder anderen Fehler.

Zverev - Albot 3:0: Zverev ballert Albot hier das erste Ass um die Ohren. 218 km/h! Danach kommt es zu einem wahren Schauspiel am Netz, ein sehenswerter Ballwechsel! Das Publikum antwortet mit Applaus. Schöne Stimmung hier in der zweitgrößten Arena. Und Zverev liegt deutlich vorne.

Australian Open: Zverev gegen Albot JETZT im Live-Ticker - Frühe Diskussion mit dem Schiedsrichter

Zverev - Albot 2:0: Irgendetwas scheint Zverev zu stören, es gibt eine kurze Diskussion mit dem Schiedsrichter. „Only on this side“ - „Nur auf dieser Seite“, sagt der Deutsche. Aber was meint er? Egal, der Weltranglistendritte spielt den ersten von zwei Breakbällen richtig stark von der Grundlinie aus. 2:0!

Zverev - Albot 1:0: Das Match läuft! Zverev schlägt auf. Und der Deutsche ist direkt aktiv, liefert ein gutes erstes Spiel. 1:0 für Zverev.

Update vom 21. Januar, 7.38 Uhr: Und nun ist es endlich so weit, die Spieler betreten die John Cain Arena. Zverev sagte vor dem Match: „Das Spiel wird eher bei mir auf dem Schläger sein. Ich freue mich drauf, mal schauen, wie es läuft.“ Wir sind ebenfalls gespannt. Auf geht‘s, Sascha!

Update vom 21. Januar, 7.35 Uhr: Alexander Zverev wärmt sich aktuell noch in den Katakomben auf. Der Deutsche ist sehr fokussiert, denn natürlich weiß er, was hier heute auf dem Spiel steht. Schließlich ist Novak Djokovic dieses Jahr in Australien nicht dabei, mit Nick Kyrgios ist ein Hochkaräter bereits ausgeschieden. Zverev zählt neben Daniil Medvedev, Andrey Rublev und Stefanos Tsitsipas zu den großen Favoriten bei diesem Turnier.

Update vom 21. Januar, 7.23 Uhr: Irre, was da zwischen Pera/Linette - Zhang/Stosur abgeht. Die letzten Spiele im dritten Satz ziehen sich fast über eine halbe Stunde, letztlich gewinnen Pera und Linette mit 6:7, 6:1 und 7:5. Das heißt: Der Weg für Alexander Zverev und Radu Albot ist nun endlich frei. Gleich geht es los!

Australian Open: Alexander Zverev gegen Radu Albot heute im Live-Ticker

Update vom 21. Januar, 7.11 Uhr: 5:5 im dritten Satz zwischen Pera/Linette - Zhang/Stosur. Die Damen schenken sich nichts. Das bedeutet: Weiter warten auf Zverev.

Update vom 21. Januar, 6.48 Uhr: Die Wartezeit geht weiter. Alexander Zverev und Radu Albot sind nach dem Damen-Doppel Pera/Linette - Zhang/Stosur dran. Dort steht es 1:1 in den Sätzen und 2:3 im dritten. Es dauert also nicht mehr lange. Gleichzeitig liefern sich Carlos Alcaraz und Matteo Berretini ein hochklassiges Duell. Der Italiener führt mit 6:2, 7:6 und 1:0.

Update vom 21. Januar, 6.28 Uhr: 16.28 Uhr ist die Ortszeit in Melbourne, das Thermometer zeigt 30 Grad Celsius. Wenn Alexander Zverev und Radu Albot hier gleich loslegen, wird es also auf jeden Fall ein heißer Tanz. Noch brauchen wir aber etwas Geduld.

Update vom 21. Januar, 6.12 Uhr: Wir warten weiter auf Alexander Zverev und Radu Albot. Die Verantwortlichen der Australian Open rechnen aktuell gegen 6.35 Uhr mit dem Beginn des Matches. Währenddessen können wir Sie mit Neuigkeiten rund um Novak Djokovic versorgen. Der Serbe machte in den vergangenen Wochen wegen seiner Australien-Einreise auf sich aufmerksam - letztlich musste der ungeimpfte Tennis-Star das Land verlassen. Nun gibt es neue Details.

Update vom 21. Januar, 5.59 Uhr: Das Drittrundenmatch von Alexander Zverev bei den Australian Open ist für Freitag, 6 Uhr, angesetzt. Es wird aber wohl noch etwas dauern, ehe der Deutsche und sein Kontrahent Radu Albot hier aufschlagen werden.

Australian Open: Alexander Zverev gegen Radu Albot heute im Live-Ticker

Update vom 21. Januar, 5.56 Uhr: Gute Nachrichten aus deutscher Sicht: Das Doppel Kevin Krawietz und Andreas Mies hat zum ersten Mal gemeinsam das Achtelfinale der Australian Open erreicht. Die zweimaligen French-Open-Gewinner der Doppel-Konkurrenz gewannen am Freitag in Melbourne ihre Zweitrundenpartie 6:4, 6:7 (7:9), 6:4 gegen die Amerikaner Austin Krajicek/Sam Querrey. Einen Matchball im Tiebreak des zweiten Satzes konnten die beiden nicht nutzen.

In der Runde der besten 16 bekommt es das Duo mit den an Position fünf gesetzten John Peers aus Australien und Filip Polasek aus der Slowakei zu tun. Krawietz und Mies sind die Nummer zwölf der Setzliste. 2019 und 2020 hatten der Coburger Krawietz und der Kölner Mies zusammen den Titel bei den French Open in Paris gefeiert. In der vergangenen Saison konnten die beiden wegen einer Knie-Operation von Mies nicht gemeinsam antreten. Bei den Australian Open spielten Krawietz/Mies zuvor nur 2020 zusammen, verloren aber in der ersten Runde.

Update vom 21. Januar, 5.49 Uhr: Schafft Alexander Zverev heute den Einzug ins Achtelfinale der Australian Open? Fakt ist: Der gebürtige Hamburger ist wieder einmal der letzte verbliebene Deutsche im Teilnehmerfeld. Alle anderen Einzelspieler mussten sich bereits verabschieden. Als Nummer drei der Weltrangliste ist der 24-Jährige natürlich der haushohe Favorit gegen den Qualifikanten Radu Albot. Der Moldauer war zwar schon einmal die 39 der Welt, mittlerweile wird der 32-Jährige aber nur noch auf Platz 124 gelistet.

Zverev gegen Albot JETZT im Live-Ticker: Tennis-Krimi bei den Australian Open

Erstmeldung vom 21. Januar, 5.40 Uhr: Melbourne - Es wird ernst für Alexander Zverev! Die deutsche Nummer eins tritt am heutigen Freitag in der dritten Runde der Australian Open an. Sein Gegner ist Radu Albot aus Moldau. Wird es ein Tennis*-Krimi in Melbourne oder bleibt Sascha so cool wie im dritten Satz der zweiten Runde? Dort hatte er seinem australischen Kontrahenten John Millman endgültig den Zahn gezogen und ihn mit 6:0 abserviert.

Wir sind gespannt und begleiten die Partie heute im Live-Ticker. Die Partie ist für 6 Uhr angesetzt, traditionell dürfte es aber etwas später beginnen. Wenn Sie die Partie live im TV oder Stream verfolgen möchten, haben wir hier sämtliche Informationen für Sie zusammengestellt. (akl) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © AAP / Imago

Kommentare