Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sieg im Finale gegen die USA

Frankreich gewinnt den Hopman Cup

Brachte Frankreich im Finale gegen die USA in Führung: Richard Gasquet gewinnt gemeinsam mit Kristina Mladenovic den Hopman Cup.
+
Brachte Frankreich im Finale gegen die USA in Führung: Richard Gasquet gewinnt gemeinsam mit Kristina Mladenovic den Hopman Cup.

Perth - Das französische Team hat sich den Sieg beim Hopman Cup gesichert. Im Finale gegen die USA entscheidet am Ende das Doppel.

Das französische Tennis-Team mit Richard Gasquet und Kristina Mladenovic hat im australischen Perth zum zweiten Mal den Hopman Cup gewonnen. Im Finale besiegte das Duo die Amerikaner Jack Sock/Coco Vandeweghe mit 2:1. Schon 2014 hatte mit Jo-Wilfried Tsonga und Alizé Cornet ein französisches Team bei der inoffiziellen Mixed-WM den Titel geholt.

Gasquet hatte Sock zum Auftakt in einer hart umkämpften Partie 6:3, 5:7, 7:6 (8:6) besiegt, ehe Mladenovic gegen Vandeweghe 4:6, 5:7 verlor. Das Mixed entschieden die Franzosen im Anschluss mit 4:1, 4:3 für sich.

Das deutsche Paar Alexander Zverev/Andrea Petkovic (Hamburg/Darmstadt) war nach nur einem Sieg aus drei Gruppenspielen bereits in der Vorrunde gescheitert.

sid

Kommentare