Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Egoistischer Clan

UEFA-Kongress fasst Beschluss gegen Super League

UEFA-Kongress
+
Zum Abschluss hat der UEFA-Kongress einen Beschluss gegen die Super League gefasst.

Montreux (dpa) - Die 55 Nationalverbände der Europäischen Fußball-Union UEFA haben sich mit einem gemeinsamen Beschluss gegen die neue Super League und deren Initiatoren gewandt.

«Wir sind der europäische Fußball, sie sind es nicht», sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin gegen Ende des UEFA-Kongresses. «Wir bleiben standhaft, widerstehen und werden dagegen vorgehen.» Die Wortwahl wurde ohne Gegenstimmen als Erklärung angenommen.

Ceferin betonte, die Super League sei von einem «egoistischen Clan» ins Leben gerufen worden, der sich nicht um den Fußball schere. Zwölf europäische Spitzenclubs aus England, Italien und Spanien hatten die Gründung des neuen Wettbewerbs angekündigt. Deutsche Vereine sind nicht dabei.

© dpa-infocom, dpa:210420-99-278896/2

UEFA

UEFA-Exekutivkomitee

UEFA-Kongress

Clubvereinigung ECA

European Leagues

Super League

Cerferin-Aussagen zur Super League

Kommentare