Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Glasgow

Weitsprung-Europameisterin Mihambo im EM-Finale

Malaika Mihambo hat sich in Glasgow für das Finale qualifiziert. Foto: Alastair Grant/AP
+
Malaika Mihambo hat sich in Glasgow für das Finale qualifiziert. Foto: Alastair Grant/AP

Glasgow (dpa) - Gleich im ersten Versuch hat sich Weitsprung-Europameisterin Malaika Mihambo für das Finale der Hallen-EM in Glasgow qualifiziert. Mit 6,74 Metern schaffte die 25-Jährige von der LG Kurpfalz die viertbeste Weite.

«Ich bin gut drauf und zuversichtlich, dass es morgen auch sehr gut geht. Aber die Konkurrenz ist da», sagte die 6,99-Meter-Springerin mit Blick auf das Finale.

Hürdensprinterin Cindy Roleder nimmt Kurs auf die Titelverteidigung. Mit 8,04 Sekunden im Vorlauf schaffte die Hallen-Europameisterin von 2017 den Sprung ins Halbfinale am Sonntagvormittag. Nach der Absage von Dreispringerin Kristin Gierisch ist die 29-Jährige vom SV Halle die einzige Titelverteidigerin im 27-köpfigen DLV-Team.

Ganz locker lief der deutsche Hallenmeister Kevin Kranz ins Halbfinale über 60 Meter. In 6,70 Sekunden sprintete der 20-Jährige zur achtbesten Vorlaufzeit. «War relativ entspannt, aber da geht noch was», kommentierte der Leichtathlet vom Sprintteam Wetzlar vor seinem Zwischenlauf am Abend.

Eine Runde weiter kamen über 60 Meter auch Kranz-Vereinskollegin Rebekka Haase und die deutsche Hallenmeisterin Lisa-Marie Kwayie vom Neuköllner SF Berlin.

Stabhochspringerin Katharina Bauer reichten 4,40 Meter nicht, um sich für das Finale zu qualifizieren. Die 28-Jährige aus Leverkusen war in Glasgow als erste Sportlerin bei einem internationalen Wettkampf mit einem implantierten Defibrillator gestartet.

Nationalmannschaft

Veranstalterseite Hallen-EM

DLV-Aufgebot

Zeitplan

Media Guide

Statistisches Handbuch

Europäische Hallen-Bestenliste

Kurzporträt Malaika Mihambo

Kommentare