Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Williams-Eklat bei US Open wird untersucht

serena
+
Serena Williams regte sich über die Entscheidung der Linienrichterin auf.

New York - Das Benehmen von Serena Williams nach ihrem Halbfinal-Aus bei den US Open könnte für die amerikanische Tennisspielerin ein Nachspiel haben.

Turniersprecher Chris Widmaier sagte am Sonntag, dass sich die Organisatoren noch einmal die Videobänder von der 4:6, 5:7-Niederlage der Titelverteidigerin gegen Kim Clijsters am Samstagabend anschauen wollten.

Die besten Tennisspielerinnen der Welt

Fotostrecke

Serena Williams hatte beim Stand von 5:6 und 15:40 im zweiten Satz eine Linienrichterin lautstark beschimpft, die einen Fußfehler beim Aufschlag angezeigt und so den Matchball für die Belgierin herbeigeführt hatte.

Kim Clijsters trifft im Finale des Grand-Slam-Turniers in New York auf die Dänin Caroline Wozniacki.

dpa

Kommentare