Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zorc über Götze und Schürrle: Gehen keinen einfachen Weg

Mario Götze und André Schürrle spielen demnächst gemeinsam für den BVB. Foto: Arne Dedert
+
Mario Götze und André Schürrle spielen demnächst gemeinsam für den BVB. Foto: Arne Dedert

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat eingeräumt, dass es zu den Millionentransfers von Mario Götze und André Schürrle im Umfeld des Fußball-Bundesligisten auch kritische Stimmen gibt.

«Beide gehen keinen einfachen Weg», sagte Zorc dem Fachmagazin «kicker» über die Weltmeister von 2014. Zorc stellte indes auch klar, dass sich der Champions-League-Starter auf den ehemaligen BVB-Mann Götze und den aus Wolfsburg verpflichteten Schürrle freue. Bei Götze, den die Westfalen für rund 22 Millionen Euro von Meister Bayern München zurückholten, sieht Zorc eine starke Fokussierung auf den Fußball. Der 24-Jährige wolle seine Karriere in eine sportlich positive Richtung schieben: «Dafür sind wir der richtige Club.»

Bei 30-Millionen-Euro-Mann Schürrle und bei Götze gilt für Zorc künftig eine Prämisse: «Am Ende geht es für sie vor allem um eines: Leistung bringen, Leistung bringen, Leistung bringen!» Stammplatzgarantien vergebe der BVB keine, betonte Zorc.

Homepage von Borussia Dortmund

Kommentare