Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

McLaren-Ersatzpilot Magnussen außer Gefecht

Kevin Magnussen steht seinem Team wegen einer gebrochenen Hand nicht zur Verfügung. Foto: Diego Azubel
+
Kevin Magnussen steht seinem Team wegen einer gebrochenen Hand nicht zur Verfügung. Foto: Diego Azubel

Singapur (dpa) - Kevin Magnussen steht dem britischen Formel-1-Team McLaren vorerst nicht als Ersatzfahrer zur Verfügung. Der 22 Jahre alte Däne zog sich beim Fahrradfahren eine Fraktur der linken Hand zu.

Magnussen twitterte ein entsprechendes Foto und erklärte, er habe die Verletzung erlitten, als er vom Rad gestürzt sei. Er kommt daher beim Nachtrennen in Singapur am Wochenende ebenso wenig als Reservefahrer für die beiden Stammpiloten Fernando Alonso und Jenson Button infrage, wie eine Woche später beim Großen Preis von Japan.

Tweet

Kommentare