Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schneesturm stoppt Jungfernfahrt des neuen Silberpfeils

Nico Rosberg steuerte den neuen Silberpfeil bei einer Promotion-Veranstaltung zum ersten Mal aus der Box. Foto: Daniel Naupold
+
Nico Rosberg steuerte den neuen Silberpfeil bei einer Promotion-Veranstaltung zum ersten Mal aus der Box. Foto: Daniel Naupold

Silverstone (dpa) - Ein eisiger Schneesturm hat die erfolgreiche Jungfernfahrt des neuen Formel-1-Mercedes gestoppt. Der F1 W06 Hybrid sei bei einer Promotion-Veranstaltung zum ersten Mal aus der Box gefahren, teilte Mercedes mit.

Bei eisigen Temperaturen auf der Strecke in Northamptonshire habe zunächst Nico Rosberg am Steuer des Silberpfeils gesessen. Es sei ein «Hammer Gefühl» gewesen, den neuen Silberpfeil kurz auszufahren, teilte Rosberg mit.

Danach habe Weltmeister Lewis Hamilton das Cockpit übernommen. Insgesamt habe das Auto 18 Runden (47,2 Kilometer) zurückgelegt. Die Filmarbeiten seien dann von dem Schneesturm beendet wurden. Offiziell wird der neue Silberpfeil am 1. Februar im spanischen Jerez vorgestellt.

Mitteilung

Mitteilung Rosberg

Kommentare