Die Mini-Fußball-Weltmeisterschaft des SV DJK Heufeld gewinnt Holland

Mini-WM: Holland ist Weltmeister!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Aibling - Am Sonntag veranstaltete der SV DJK Heufeld eine Mini-WM bei dem die Nationalmannschaft der Niederlande den begehrten Pokal am Ende in den Händen halten durfte.

Die Kinder der teilnehmenden Mannschaften von 1860 Rosenheim, TUS Großkarolinenfeld, ASV Au, TV Feldkirchen, TuS Bad Aibling und den zwei Mannschaften des SV DJK Heufeld wurden nach einem ausgeklügeltem System gemischt und den verschiedenen Nationalteams zugelost.

Die Trainer wurden ebenfalls den Auswahlmannschaften der verschiedenen Nationalmannschaften zugelost. Nach allmählichem Kennenlernen und der Feststellung, dass die eigentlichen Gegner bei früheren Spielen auch ganz coole Kicker sind ging es so richtig los.

Es kam zu bekannten Begegnungen wie zum Beispiel Deutschland gegen USA, dass die Deutschen mit einem knappen 1:0 für sich entscheiden konnten. Ebenfalls ein Kracher war das Halbfinale dass die Deutschen leider gegen Holland verloren und somit gegen Schweden um den 3. Platz spielten und letztendlich auch gewannen. Das Finale war dann an Spannung nicht mehr zu überbieten: SPANIEN-HOLLAND ein absolutes Topspiel das nicht hätte spannender sein können. Die Spanier gingen nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung und erhöhten auch gleich auf ein 2:0.

Die Niederländer gaben aber nicht auf und errangen noch kurz vor Schluss den Ausgleich. Die anschließende Verlängerung bot Chancen auf beiden Seiten. Aber wie es halt beim Fußball so ist: „wenn du das Ding nicht machst, verlierst halt“. So geschehen bei den Spaniern, eine hundertprozentige Chance nicht verwertet und dann der Treffer für die Holländer. Die ca. 150 Zuschauer fieberten bei dem mitreisenden Spiel äußerst mit und feierten dann doch mit den „eigentlich“ ja nicht so beliebten Holländer.

Die Siegermannschaft bestand ja auch aus fast allen teilnehmenden Vereinen. Die Spieler im einzelnen: Stahl Leopold (Feldkirchen), Krattenmacher Maurice (Bad Aibling), Selim Sirac (Rosenheim), Piel Alexander (Feldkirchen), Brunner Kajetan (Au), Gemander Niklas (Heufeld) und Brauer Sebastian (Au).

Die Siegerehrung übernahm Jürgen „Zenga“ Zentgraf, der auch wieder in diesem Jahr in den Osterferien (26.-27.04.) das Intersport-Fußballcamp in Heufeld leiten wird. Nähere Informationen beim Vereinsansprechpartner oder unter www.fussballcamps.de

Hier nochmal die Platzierungen:

  1. Holland

  2. Spanien

  3. Deutschland

  4. Schweden

  5. USA

  6. Argentinien

  7. Brasilien

  8. Italien

Anmerkung: Der diesjährige Gastgeber Brasilien schaffte es leider nicht in die Halbfinals! Vielleicht ein Zeichen!

Bei der Veranstaltung wurden sehr viele neue Freundschaften geknüpft und das nächste mal wenn die Kinder sich wieder als Gegner gegenüber stehen sollten, wird der ein oder andere sich bestimmt an diesen tollen Tag erinnern.

Pressemitteilung SV DJK Heufeld

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser