21 Spiele – 21 Siege 

FireGirls noch immer ungeschlagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Aibling/Bad Homburg - Auch im 21. Spiel bleiben die FireGirls der TuS Bad Aibling Fireballs weiterhin ungeschlagen an der Spitze der 2. Damen Basketball Bundesliga Süd. Es wurde in Bad Homburg der 21. Sieg eingefahren.

Schwerer als gedacht, denn eigentlich trat man gegen den Tabellenzehnten und somit vermeintlich einfachen Gegner, die Elangeni Falcons Bad Homburg, an, der sich nach Leibeskräften bis zum Schluss wehrte, aber am Ende die Heimniederlage von 86 zu 60 nicht verhindern konnte. Die Devise der Bundesligadamen aus Oberbayern heißt seit einiger Zeit „Konzentration hoch halten“, denn die Hauptrunde ist seit einigen Spielen schon als Tabellenerster souverän erreicht worden. 

Nun muss man aufpassen, dass man keine unnötige Verletzung vor Beginn der Playoffs „kassiert“. Zudem können Headcoach Oliver Schmid und sein Assistenzcoach Julijana Kancevic einiges Neues ausprobieren, wenn es dann in zwei Wochen in der Sporthalle im Aiblinger Sportpark heißt „Playofftime - Aiblinger Firetage“. Am 19. März bestreiten die FireGirls hier um 19.15 Uhr ihr erstes Halbfinalspiel. Der Gegner steht noch nicht fest. Dies entscheidet sich am Sonntag, 13. März. Also am 22. und somit letzten Spieltag der Hauptrunde. Denn Bamberg, München, Speyer-Schifferstadt und Rhein-Main kämpfen noch um die Plätze 3 und 4. Für Bad Aibling ist hier zunächst einmal der vierte Platz entscheidend, denn dies wird der Gegner im Halbfinale und der Best-of-Three Serie sein. Am kommenden Sonntag, den 13. März spielen die FireGirls zu Hause. Hier möchten sich alle noch einmal für die tolle Saison bedanken und es wurden vom Bundesliga-Team, aber auch von der Fireballs Organisation schon einige Überraschungen für die zahlreichen Fans vorbereitet. „Wir möchten am kommenden Sonntag noch einmal den FireDome so richtig voll bekommen, feiern und mit allen die Playoffs einläuten“, sagt Geschäftsführer Stefan Bradaric. „Der Gegner ist bestimmt nicht uninteressant, denn Würzburg ist zu Gast, die erst vor kurzem Rhein-Main und München deutlich geschlagen haben. Und es wird ein tolles Happening für die ganze Familie“, so Bradaric weiter.

Das Spiel gegen Bad Homburg in Kürze: Bad Aibling war zu Beginn etwas unkonzentriert und ohne Spannung, Bad Homburg hingegen hatte nichts zu verlieren, kämpfte um jeden Ball und trotzdem gewannen die FireGirls am Ende souverän mit 86 zu 60. Die Hessinnen um Aufbauspielerin Meeks konnten vor allem im 1. Viertel die Partie ausgeglichen gestalten. Mit 16 zu 15 gewannen die Damen aus der Kurstadt Bad Aibling äußerst knapp den ersten Spielabschnitt. Im 2. Viertel setzte man sich dann mit 12 Punkten bis zur Halbzeit ab (45 zu 33). Spielabschnitt 3 und 4 gingen dann ebenso an die Fireballs (18 zu 13 und 23 zu 14). Herauszuheben ist die mannschaftliche Geschlossenheit. Alle 9 Spielerinnen auf Aiblinger Seite punkteten, davon 8 Spielerinnen mit 8 und mehr Punkten. Einzig und alleine Kapitän Lena Bradaric blieb krankheitsbedingt bei 4 Punkten. Hatte sie doch in der vergangenen Trainingswoche nur am Freitag leicht trainieren können, da sie eine schwere Grippe plagte. Zu erwähnen ist, dass Kathrin Sandbichler in 18 Minuten Spielzeit auf 12 Punkte kam. Eine erstaunliche Ausbeute in dieser kurzen Zeit.

Die TuS Bad Aibling Fireballs gehen in die heiße Phase der Saison 2015-2016. Am 19. und 20. März steht das erste Highlight-Wochende an. Die Damen 1 haben am 19. März um 19.15 Uhr ihr erstes Playoff-Halbfinalheimspiel zur Meisterschaft 2016 und dem Aufstieg in die 1. Bundesliga, und die Herren bestreiten am 20. März das TOP4 Finalturnier um den bayerischen Pokal 2016 zu Hause in der Sporthalle des Sportparks Bad Aibling. Um 13 Uhr steht das erste Halbfinale der FireBoys gegen Coburg an. Finale wäre dann um 19 Uhr. Für das TOP4 gibt es nur Tagestickets, die alle 3 Spiele beinhalten. Der Vorverkauf für die Playoff- und TOP4-Tickets geht bis zum 13. März.

Für das TOP4 Finalturnier haben die Fireballs ein spezielles Angebot: Es gibt in diesem Zeitraum die Tickets für das TOP4 zu vergünstigten Konditionen. 20 Prozent werden nachgelassen. Die Tickets kann man an den bekannten Vorverkaufsstellen Sport Fischbacher und Aral Tankstelle in Bad Aibling erstehen oder über die Geschäftsstelle (ticketing@tba-fireballs.de) bestellen. Am 13. März ist beim letzten Hauptrundenspiel der Bundesligadamen ab 15.30 Uhr möglich, die Playoff-Tickets, sowie die TOP4-Tageskarten zu kaufen.

Hier die aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga Süd: http://planet-cards.dbbl.de/de/meisterschaft/2-bundesliga-sued

Es spielten und punkteten gegen die Bad Homburg: Lindsay Sherbert (16 Punkte), Eva Rupnik (13), Katrin Sandbichler (12), Steffi Pölder (9), Jessica Höötmann (8), D´Asia Chambers (8), Elisa Hebecker (8), Christina Schnorr (8) und Lena Bradaric (4).

Pressemitteilung TBA Fireballs

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser