Albachingerin wird Zehnte beim Biathlon in Antholz

Franzi Preuß' Olympia-Traum wird wahr

+
Franziska Preuß
  • schließen

Albaching/Antholz - Auf den letzten Drücker hat Franziska Preuß die Olympia-Norm geschafft und kann mit zu den Olympischen Winterspielen in Südkorea. In drei Wochen geht es los.

Endlich ist es geschafft - Biathletin Franziska Preuß aus Albaching hat die Olympia-Norm geknackt. Und das auf den letzten Drücker - am Samstagnachmittag im italienischen Antholz. Die 23-Jährige vom SC Haag hat Platz 10 im Verfolger-Wettbewerb belegt und sich damit das Ticket nach Südkorea zu den Olympischen Spielen erkämpft.

Nachdem sie von Platz 20 aus gestartet ist, hat sie zweimal liegend und einmal stehend fehlerfrei geschossen. Zwischendurch hat sie sogar auf Platz 5 gelegen und nach dem Siegerpodest gelugt. Beim letzten Schießen hat die 23-Jährige dann zwei Fehler gemacht und zwei Strafrunden kassiert. Am Ende bleibt Platz 10.

Am 10. Februar starten die Biathleten dann in Südkorea bei den Olympischen Spielen durch. Bereits vor vier Jahren hat die Albachingerin Olympia-Luft geschnuppert bei den Winterspielen in Sotschi.

2014 schon einmal dabei gewesen

Nach Platz 41 im Sprint und Platz 40 im Verfolgungsrennen wollte sie damals auf einen Start im Einzelrennen verzichten. Nachdem Trainer sie gedrängt hatten, startete sie doch. Nach fünf Schießfehlern ist die junge Sportlerin in der dritten Runde völlig aufgelöst aus dem Rennen genommen worden.

Biathlon-Legende Magdalena Neuner hat später in einem Fazit zu den Olympischen Spielen gesagt, Franziska Preuß hätte das Einzelrennen "mit einem Nervenzusammenbruch" beendet und die Trainer hätten sie "dazu genötigt, dass sie da läuft".

Beim Staffelrennen ist Franziska Preuß als Startläuferin dann auch noch in der ersten Runde des Rennens gestürzt. Wegen Schnees in der Visiereinrichtung ihrer Waffe hat sie zusätzlich Zeit verloren. Auch die nach ihr laufende Andrea Henkel hat 2014 drei zusätzliche Plätze eingebüßt. Am Ende belegten die Damen den elften Platz.

Das Fiasko von 2014 soll nun vergessen sein. Mit neuem Enthusiasmus starten die deutschen Biathletinnen bei den Olympischen Spielen. Und nun auch offiziell mit Franziska Preuß aus Albaching.

ksl

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser