Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Derzeit im Stützpunkt Ruhpolding

Nach Verletzung: Franzi Preuß plant Rückkehr im Februar!

+

Albaching/Ruhpolding - Trotz ihrer Verletzung zeigt sich Franziska Preuß kämpferisch, schon im Februar soll es wieder zurück gehen! Wegen eines Haarrisses im Steißbein hatte sie an den Weltcups in Ruhpolding und Antholz nicht teilnehmen können.

Biathletin Franziska Preuß vom Stützpunkt Ruhpolding will im Februar in den Weltcup zurückkehren, das hat sie auf Anfrage der Bayernwelle bestätigt. 

Wegen eines Haarrisses am Steißbein konnte die 21-jährige die Weltcups in Ruhpolding und aktuell in Antholz nicht bestreiten. Derzeit trainiert sie zusammen mit ihrem Entdecker und Förderer Fritz Fischer in der Chiemgau Arena. „Es geht Schritt für Schritt vorwärts. Vor allem beim Skaten brauche ich aber noch Geduld“, so Preuß.

Wenn alles nach Plan läuft, wird sie bei den Weltcups im Februar in Nordamerika wieder am Start sein. Großes Ziel ist danach die Weltmeisterschaft in Oslo.

Quelle: Bayernwelle

hs

Kommentare