Fireballs siegen in Fürstenfeldbruck

Bad Aibling - Nach einer sehr durchwachsenen Leistung konnten die Herren1 des TuS Bad Aibling am Samstag Abend zwei Punkte aus Fürstenfeldbruck entführen.

Gegen den Tabellenletzten taten sich die Kurstädter aber schwerer als vermutet.

Vor allem zu Beginn des Spiels fanden die TBA-Jungs nicht zu ihrem Spiel. Die Wurfquote war zu Anfang miserabel und die sonst sehr starke Defense noch nicht auf der Höhe des Geschehens. Im Gegensatz dazu konnte die Heimmannschaft nahezu jeden "Dreier" versenken und spielte wie im Rausch. Das zahlreiche Publikum trug ebenfalls dazu bei, die junge Aiblinger Mannschaft zu verunsichern.

Gegen Ende des ersten Viertels stand bereits ein 12 Punkte Rüchstand für Coach Kandzic und sein Team zu Buche. Doch im zweiten Viertel wurde das Spiel immer besser. Dies lag vor allem an höherer Konzentration der Fireballs. David Bergfeld spielte überragend und verringerte den Rückstand fast im Alleingang. Angriff für Angriff zog er mit viel Power zum Korb und punktete stets mit schönen Korblegern oder den aus Fouls resultierenden Freiwürfen. Auch Michi Otte und Dennis Nimphius steigerten sich enorm. Somit konnten die Jungs aus der Kurstadt gegen Ende des ersten Spielabschnitts die erste Führung erzielen.

Zur Halbzeitpause stand es 40:39 für Bad Aibling. Nun stellte die Heimmannschaft ihre Defense mehr und mehr auf Zonenverteidigung um. Dies bereitete den Jungs um Danny Komohorov aber weniger Probleme als in den Partien zuvor. Das Spiel entwickelte sich zu einem wahren Schlagabtausch. Tobi Guggenhuber und Adi Gheroghiu konnten die bis dato bestehende Reboundschwäche etwas ausgleichen und die jungen Wilden Daniel Nimphius und Moritz Rudolph sorgten für einige schöne Ballgewinne durch starke Defense. Nur der Fürstenfeldbrucker Top-Scorer Jan Kaiser bereitete den TBA Herren noch einiges Kopfzerbrechen.

Zu Anfang des letzten Viertels war das Spiel immer noch relativ ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Eine Minute vor Schluss entschied Daniel Nimphius aufgrund mangelnder Konzentration der Heimmanschaft mit 6 Freiwürfen in kürzester Zeit das Spiel. Ohne Nerven zu zeigen verwandelte er 4 der 6 Freiwürfe und somit konnten die Herren 1 einen wichtigen Auswärtssieg in Fürstenfeldbruck einfahren.

Nach nun zehn absolvierten Spielen und einer ausgeglichenen Bilanz von 5 Siegen und 5 Niederlagen, steht der Aufsteiger aus Bad Aibling auf einem guten 6. Tabellenplatz. Zum letzten Hinrundenspiel gastiert nächsten Samstag Inside-o Olching im Firedome (Ehem. US-Camp Mietraching). Hier gehen die TBA Jungs als leichter Favorit in die Partie und wollen das erfolgreiche Jahr 2009 mit einem Heimsieg abrunden.

Pressemitteilung Bad Aibling Fireballs

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © fkn

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT