Buckelpisten-Freestyler auf dem Podest

Auf Rang drei: Alexandra Pilger (SC Aising-Pang).

Landkreis - Beim 1. Deutschlandpokal im österreichischen Obertauern waren die Buckelpisten-Freestyler des Skiverbandes Inngau bei den Damen und Herren erfolgreich.

Bei den Damen und Herren wurde jeweils ein Podestplatz belegt. Bei minus 15 Grad und Schneefall waren die Bedingungen nicht gerade optimal. Nach mehr als drei Stunden Verspätung konnte dennoch der erste Deutschlandpokal dieser Saison gestartet werden. Ausrichter war Union Freestyleteam aus Obertauern. Insgesamt nahmen neun weibliche und 41 männliche Buckelpisten-Freestyler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am Wettkampf teil.

Bei den Damen überzeugte auf Rang 1 Laura Grasemann (SC Wiesloch), Rang 2 Miriam Engler (SC Bad Tölz) und auf Rang 3 Alexandra Pilger (SC Aising-Pang).

Arwed Loth (SC Frasdorf) belegte den 3. Platz bei den Herren

Bei den Herren belegte Marvin Schwarz (SC Brötzingen) Platz 1. Er überzeugte durch gute Technik und anspruchsvolle Sprünge. Auf Platz 2 folgte Manuel Brambrink (SC Pfronten). Arwed Loth (SC Frasdorf) belegte den 3. Platz und war damit der erfolgreichste Teilnehmer bei den Herren des SV Inngau. Die weiteren Athleten des SV Inngau waren auf Platz 19 Fabian Warter (SC Aising-Pang), Platz 22 Florian Mayer (WSV Aschau), Platz 23 Tobias Knappe (SC Aising-Pang), Platz 26 Bernhard Loer (WSV Aschau) und Platz 37 Thomas Mayer (WSV Aschau).

Der 2. Deutschlandpokal am folgenden Tag wurde trotz guter Sicht nach Entscheidung der Verantwortlichen abgesagt, da die Piste und die Landezonen bei den Schanzen vereist waren und die Sicherheit der Teilnehmer nicht gewährleistet werden konnte.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT