3. Volleyball-Bundesliga

Eiselfinger Kleeblätter mit souveränem Heim-Sieg gegen Hammelburgerinnen

+

Eiselfing - Am Samstag begrüßten die Eiselfinger Volleyball Mädels den TV/DJK Hammelburg in heimischer Kulisse und konnten verdientermaßen einen klaren 3:0 Sieg für sich ergattern. Somit stehen sie aktuell auf dem vierten Tabellenplatz und lassen die Hammelburgerinnen zwei Plätze hinter sich.

Nachdem die Rückrunde unglücklicherweise mit einer 3:1 Niederlage in Augsburg begonnen hat, konnten sich die Eiselfingerinnen davon erholen und zeigten höchsten Einsatz am Samstag. 

Der erste Satz beginnt mit einer sensationellen Punkteserie für den TSV. Manu Schneider glänzte mit genialen Aufschlägen, was die Gegner davon abhielt, einen ordentlichen Spielaufbau zu vollziehen. Außerdem konnten durch stabile Annahmen um Libera Lisa Pauker und einem gezieltem Zuspiel von Selina Hasenöhrl bombastische Angriffe im Boden versenkt werden. Dies gelang vorallem der Diagonalspielerin Nora Delker und der Außenangreiferin Mavie Hasenöhrl hervorragend. 

Somit ließen sie den Gegnern keine Chance und gewannen den ersten Satz mit 25:16. Der Eiselfinger Hexenkessel bebte und die über 200 treuen Fans machten ordentlich Stimmung in der Halle. 

Hammelburgerinnen kommen mehr ins Spiel

Voll motiviert starteten die Mädels auch in den nächsten Satz. Theresa Hainzlschmid und Katrin Krieger zeigten überragende Blockaktionen und wehrten somit die Angriffe der Gegner sofort ab. 

Zur Mitte des Satzes fanden die Mädels aus Hammelburg allerdings immer mehr ins Spiel, zeigten weniger Annahmefehler und so gelang es ihnen, ein druckvolleres Spiel aufzubauen. Hinzu kamen einige Eigenfehler der Kleeblätter, sodass der Spielstand sehr ausgeglichen war. 

Ein taktischer Spielwechsel von Trainer Randy Heidlinger brachte wieder Ruhe und Konzentration ins Spiel. Sandra Bachleitner konnte mit druckvollen Aufschlägen die Annahme der Gegner wieder ins Schwanken bringen und die Diagonalangreiferin Dani Hehl punktete mit taktvollen Angriffen. Die Kleeblätter kämpften sich zurück in den Satz und gewannen mit 25:21. 

Volle Power im letzten Satz

Im dritten Satz war der anfängliche „Flow“ wieder voll und ganz zurück gekehrt. Die Mädels zeigten auf allen Positionen ihr Können, spielten mit vollem Einsatz und Engagement. 

Sie ließen den Gegnern keine Chance Punkte zu holen und konnten auch diesen Satz deutlich mit 25:15 für sich ergattern. Nächsten Samstag geht es bereits weiter. Gegner ist der derzeitig achtplatzierte VfL Nürnberg. Auf zahlreiche Unterstützung der Fans freuen sich natürlich eure Kleeblätter.

Pressemeldung TSV Eiselfing

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser