TSV Bad Endorf übernimmt die Spitze

Inn/Salzach - Am zehnten Spieltag hat die Fußball-Kreisliga 1 einen neuen Tabellenführer - zumindest befristet, denn der bisherige Spitzenreiter TSV 1860 Rosenheim 2 war nicht im Einsatz.

Das Spiel der Sechziger beim SV Riedering wurde aufgrund des Pokal-Engagements der Riederinger verschoben und so nutzte der TSV Bad Endorf die Gelegenheit, den Platz an der Sonne zu erklimmen. Das Kurort-Ensemble gewann beim SV Vogtareuth mit 4:0 und führt das Klassement mit einem Punkt Vorsprung an - allerdings bei einem Spiel mehr, das man bereits absolviert hat.

Mittlerweile scheint es an der Spitze auf einen Zweikampf zwischen diesen beiden Teams hinauszulaufen, denn der Tabellendritte FC Grünthal musste erneut eine Niederlage hinnehmen und hat bereits fünf Zähler Rückstand auf Bad Endorf. Hoch her ging es am Tabellenende, wo bis auf Vogtareuth, Westerndorf und die spielfreien Riederinger alle Teams aus der zweiten Tabellenhälfte punkteten. Durch den dritten Saisonsieg hat der SV Forsting sogar den Sprung vom letzten Rang auf einen Nichtabstiegsplatz geschafft. Neues Schlusslicht ist nun der TSV Buchbach 2.

SV Vogtareuth - TSV Bad Endorf 0:4

Einen ungefährdeten Sieg landete der neue Tabellenführer TSV Bad Endorf bei den arg ersatzgeschwächten Vogtareuthern, die auf völlig verlorenem Posten standen. Eine durchschnittliche Leistung reichte den Gästen zum Sieg. Die Hausherren hatten durch Franz Hofstetter II nach einem Patzer von Tormann Hans Eder die erste gute Gelegenheit, danach übernahm die Grizelj/Weiß-Truppe das Kommando und ging in Führung. Kurz vor und gleich nach dem Seitenwechsel sorgte das Kurort-Ensemble für die endgültige Entscheidung. Vogtareuth wartet nun schon seit 270 Minuten auf einen Torerfolg.

Tore: 0:1 (14.) Aleksander Dimitrijevic, 0:2 (44.) Alexander Neiser, 0:3 (47.) Andreas Fuchs, 0:4 (87.) Florian Stöcklhuber.

TSV Rimsting - FC Grünthal 2:1

Der TSV Rimsting überrascht weiter: Gegen Grünthal legten die Hausherren richtig gut los und hatten in der ersten Viertelstunde einige hervorragende Chancen, erzielten jedoch kein Tor. Dann bestimmte Grünthal das Geschehen, konnte aber auch keinen Treffer erzielen, so dass torlos die Seiten gewechselt wurden. Nach Wiederanpfiff drückte Grünthal auf die Führung, die dann aber etwas überraschend von den Hausherren erzielt wurde. Anschließend entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit dem glücklichen Ende für Rimsting durch das zweite Tor von Andi Fritz. Dieser Treffer fiel in Überzahl, weil Grünthal in der zweiten Hälfte zwei Akteure durch Gelb-Rote Karten verlor. "Das Spiel hatte keinen Sieger verdient gehabt", meinte ein enttäuschter FCG-Trainer Harald Mandl, während sich Rimstings Coach Franz Sommer über den Fortbestand der Heimserie freute: "Die Mannschaft wollte gewinnen und so ist sie auch aufgetreten."

Tore: 1:0 (63.) Andreas Fritz, 1:1 (80.) Matthias Lohner, 2:1 (93.) Andreas Fritz.

Besonderheit: Rote Karte für Andreas Arnold (Rimsting) wegen groben Foulspiels (82.).

SC Frasdorf - SV Westerndorf 2:0

Überlegene Gastgeber und kaum gefährliche Westerndorfer - so lässt sich dieses Spiel zusammenfassen. Allerdings musste Frasdorf lange bangen, ehe der Sieg unter Dach und Fach war. Erst in der Nachspielzeit fiel die endgültige Entscheidung. In der Anfangsphase hatten die Gäste schon einige gute Chancen, auf der anderen Seite tauchte nur Igor Cukusic einmal gegährlich vor dem SCF-Tor auf. Nach der Pause zog Frasdorf das Tempo an, die Folge war das 1:0. Danach flachte das Spielniveau wieder ab, letztlich brachten die Gastgeber die Punkte aber sicher nach Hause.

Tore: 1:0 (51.) Sepp Öttl, 2:0 (92.) Marcus Moser.

SV/DJK Oberndorf - TuS Großkarolinenfeld 2:3

Einen wichtigen Sieg feierte der TuS Großkarolinenfeld in Oberndorf. Spielertrainer Thomas Rohner höchstpersönlich sorgte mit einem verwandelten Freistoß kurz vor dem Ende für großen Jubel bei den Gästen, die bereits zur Pause mit 2:0 führten. Großkaro hatte hier die Lufthoheit, denn beide Tore resultierten aus Kopfbällen. Nach der Pause spielten die Gastgeber befreiter auf und hatten einen Punkt vor Augen, als Spielertrainer Matthias Pongratz zum 2:2 traf. Doch dann kam sein Kollege Rohner am Sechzehner zum Schuss...

Tore: 0:1 (8.) Armagan Akdogan, 0:2 (36.) Andreas Krauss, 1:2 (66.) Manuel Stiglmeier, 2:2 (83.) Matthias Pongratz, 2:3 (86.) Thomas Rohner.

ASV Au - SV Forsting 2:5

Eine desolate Leistung lieferte die Mannschaft des ASV Au gegen das Tabellenschlusslicht ab. Die Elf vom Kreuthweg ließ dabei alles vermissen, was zum Fußball-Abc gehört und zeigte dafür kaum Einsatz und Laufbereitschaft, verlor viele Zweikämpfe, spielte Fehlpässe und bestach mit schlechtem Stellungsspiel. Auf der Gegenseite konnte die Mannschaft von Spielertrainer Georg Huber mit einer effizenten Torausbeute und einer soliden Abwehrleistung die wichtigen Punkte aus Au mitnehmen. Knackpunkt war das 3:2 für die Gäste nur eine Minute, nachdem sich Au wieder auf ein Unentschieden herangekämpft hatte.

Tore: 0:1 (2.) Thomas Mayer, 0:2 (23.) Thomas Mayer, 1:2 (45.) Thomas Riesenberger, 2:2 (68.) Michael Ederer, 2:3 (69.) Christian Egglmeier, 2:4 (76.) Georg Huber, 2:5 (83.) Felix Grander.

TSV Rohrdorf - TSV Buchbach 2 1:1

Ein Unentschieden, das keinem Team so richtig weiterhilft, sahen die Zuschauer am Turner Hölzl. Im ersten Durchgang agierten die Gastgeber schwach und so hatte Buchbach, das mit Akteuren aus dem Bayernliga-Kader verstärkt wurde, mehr vom Spiel. Ein Foulelfmeter brachte die Hausherren aber wieder ins Match zurück und nach einer Kabinenpredigt kam Rohrdorf wie verwandelt zur zweiten Hälfte heraus. Gleich vier "Hundertprozentige" erspielte man sich, konnte diese aber nicht verwerten. Und auch, als Armin Parstorfer umstritten des Feldes verwiesen wurde und Rohrdorf in Unterzahl spielte, waren die Gastgeber dem Siegtor näher - dazu reichte es aber nicht mehr.

Tore: 0:1 (20.) Thomas Sonnleitner, 1:1 (40., Foulelfmeter) Franz Mayer.

Besonderheit: Wegen Nachtretens sieht Armin Parstorfer (Rohrdorf) die Rote Karte (60.).

tn/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT