Zöggeler siegt am Königssee

1 von 22
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf.
2 von 22
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf.
3 von 22
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf.
4 von 22
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf.
5 von 22
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf.
6 von 22
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf.
7 von 22
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf.
8 von 22
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare