SV Seeon - SV Oberndorf 2:0

Das Spiel ist aus! SV Seeon gewinnt 2:0 in Eiselfing

+
  • schließen

Eiselfing - Am Mittwochabend kam es auf der Sportanlage in Eiselfing zum großen Showdown um den Verbleib beziehungsweise Aufstieg in die Kreisliga. Im direkten Relegationsduell standen sich der SV Seeon-Seebruck und der DJK SV Oberndorf gegenüber.

Kurzes Fazit zum Spiel

Unter dem Strich gewinnt der SV Seeon völlig verdient mit 2:0 gegen den DjK SV Oberndorf und spielt somit auch in der nächsten Saison Kreisliga. Oberndorf muss es in der kommenden Saison wieder versuchen. Wir verabschieden uns aus dem regnerischen Eiselfing und wünschen einen schönen Abend. Bleibt sportlich! Ein ausführlicher Spielbericht folgt...

Der Ticker zum Nachlesen

+++ 93. Das Spiel ist aus!

+++ 90. Drei Minuten werden nachgespielt.

+++ 88. Das ist einfach zu harmlos. Oberndorf fehlen die klaren Möglichkeiten.

+++ 85. Das Spiel scheint entschieden. Seeon hat alles im Griff.

+++ 80. Oberndorf fällt nicht so wirklich was ein. Wenn es gefährlich für das Tor von Seeon wird, dann nur nach Ecken oder Freistößen.

+++ 77. Ein klasse Chip von Patrick Schön aus dem Halbfeld auf Mitterer Thomas. Die Nummer 10 nimmt den Ball im Sechzehner als Volley und zielt nur knapp am Tor des SVO vorbei.

+++ 75. Die Schlussviertelstunde bricht an und Oberndorf läuft die Zeit davon.

+++ 68. Oberndorf kann den Druck erhöhen und schnürt Seeon in dessen Hälfte ein.

+++ 65. Da war sie, die Riesenchance für Oberndorf. Thomas Achatz wird steil geschickt. Er nimmt den Ball gut und startet in Richtung Tor. SVS-Torwart Manuel Hömmerich kommt weit aus seinem Kasten und kann den ersten Schuss abblocken. Der Nachschuss aus spitzem Winkel verfehlt sein Ziel um Längen.

+++ 63. Beide Seiten schlagen den Ball viel zu oft. Nach Fußball sieht das in den vergangenen Minuten nur bedingt aus. Wenn es wirklich gefährlich wird, dann nur für das Gehäuse des SVO.

+++ 58. Und fast die Entscheidung: Nach einem Einwurf hüpft der Ball durch den Sechzehner. Bis schlussendlich Thomas Mitterer sieben Meter vor dem Tor das Leder Volley nimmt. Sein Schuss wird von einem Abwehrspieler abgeblockt. Die folgende Ecke bringt keine Gefahr.

+++ 53. Gelbe Karte für Christian Brumbauer vom SVO - und das völlig zu Recht. Das sah nach einem Frustfoul aus. Mit beiden Beinen voraus rauscht er in den Gegenspieler. Seeon wiederum steht hinten sicher und setzt den einen oder anderen Nadelstich.

+++ 50. Oberndorf versucht zu Beginn der zweiten Hälfte deutlich höher zu stehen und setzt Seeon bereits am eigenen Sechzehner unter Druck.

+++ 46. Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Vom SVO muss nun deutlich mehr kommen, will man nächstes Jahr nicht wieder Kreisklasse spielen.

+++ 45. Halbzeit in Eiselfing: Mit dem zweiten Tor im Rücken fällt es Seeon noch leichter, das Spiel zu kontrollieren. So stark Oberndorf auch begonnen hat, seit dem Gegentor läuft bei den Blau-Weißen nicht mehr viel zusammen. Unterm Strich eine verdiente Führung für den SVS, da Oberndorf es verpasste, in den ersten Minuten den Ball im Gehäuse unterzubringen.

+++ 39. TOOOOR für den SV Seeon! Was für ein krummes Ding. Ein folgenschweres Missverständnis zwischen Philip Erhart und Torwart Markus Heimann ermöglicht dem SVS den zweiten Treffer im Spiel. Verteidiger Erhart ist der Meinung, sein Keeper kommt aus dem Tor, und schlägt den Ball weg. Doch Heimann bleibt in seinem Gehäuse. So sprintet Benedikt Koenig dazwischen und spitzelt den Ball ins Netz. Die Fans sind sich einig: Ein klassischer Fall von "nimm ihn du, ich hab ihn sicher".

+++ 35. Seeon kombiniert sich gut durchs Mittelfeld. Am Ende ist es Benedikt Koenig, der aus gut zwanzig Metern mit Links abzieht. Heimann Markus im Tor des SVO hat mit dem Schüsschen allerdings kein Problem.

+++ 33. Der SVO konnte sich von dem Gegentreffer noch nicht wirklich erholen. Seeon bekommt nach und nach Oberwasser.

+++ 30. Der SV Seeon hat deutlich mehr Spielanteile. Die gefährlicheren Situationen aber hatte bis zum Führungstreffer Oberndorf.

+++ 23. TOOOOR für den SV Seeon! Schön Patrick nimmt in der eigenen Hälfte den Kopf hoch und schlägt die Kugel einfach mal nach vorne. Die Innenverteidigung des SVO verschätzt sich gewaltig. Der Ball hüpft dreimal auf, ehe Florian Linner den Ball am Fünfereck Volley nimmt und ihn in den Maschen versenkt. Der Torwart war zwar noch dran, ist aber gegen den harten Schuss machtlos.

+++ 17. Nach einer guten halben Stunde hat sich die Partie nun etwas beruhigt. Der SV Seeon bemüht sich um Spielkontrolle, macht aber zu viele Fehler im Aufbau.

+++ 8. Nun kommt auch Seeon das erste Mal gefährlich nahe vors Tor. Nach einer tollen Kombination fasst sich Schön Patrick ein Herz und zieht aus zentraler Position 20 Meter vor dem Tor ab. Die Kugel geht Zentimeter am Pfosten vorbei. Im direkten Gegenzug die nächste Chance für Schwinghammer. Er ist auf und davon. Schließt circa acht Meter vor dem Tor ab - schießt die Murmel jedoch in den Eiselfinger Himmel.

+++ 5. Oberndorf erhält am linken Sechzehnereck einen Freistoß zugesprochen. Schwinghammer zieht die Flanke direkt auf den langen Pfosten. Der Ball wird immer länger und prallt gegen das Lattenkreuz.

+++ 1. Minute: Die Partie läuft... Der SV Seeon spielt in der ersten Halbzeit von links nach rechts in den grünweißen Trikots. Oberndorf agiert in Orange und Blau. 

Herzlich Willkommen zum heutigen Relegationsspiel zwischen dem SV Seeon und dem DJK SV Oberndorf. In wenigen Augenblicken beginnt die Partie. 

Vorbericht:

Wie bereits im vergangenen Jahr stellt der TSV Eiselfing seinen Sportplatz für ein spannendes Relegationspiel zur Verfügung. Diesmal trifft mit dem SV Seeon-Seebruck ein Kreisligist auf den Kreisklassisten DJK SV Oberndorf. 

Dem SVS droht der Abstieg in die Kreisklasse. Mit 15 Punkten konnte man sich zum wiederholtem Mal gerade noch in die Relegation retten. Aber die Grün-Weißen sind durchaus relegationserprobt. Vor einem Jahr konnte man sich in zwei extrem spannenden Spielen sowohl gegen den SC Inzell sowie gegen den SV Riedering durchsetzten - zwei wahnsinnig enge Spiele mit Traumtoren und Herzschlagfinale. Im Gegensatz zur letzten Saison reicht in diesem Jahr ein Sieg zum Klassenerhalt.

Der DJK SV Oberndorf wiederum träumt nach dem Abstieg in der Saison 2015/16 wieder von der Kreisliga. Vor zwei Jahren musste man den direkten Weg in die Kreisklasse antreten, nun hat man die Chance einer straken Saison die Krone aufzusetzen. Nur der gewonnene direkte Vergleich gegenüber Griesstätt ermöglicht dem SVO die Teilnahme an der Relegation. 

Um 18.30 Uhr geht's los. Wir freuen uns auf eine spannende Partie und berichten für Sie live von vor Ort.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT