Grünthal hält Anschluss zur Spitze

Grünthal - Der FC Grünthal hat sich mit einem 5:2 gegen den ASV Au beeindruckend in der Kreisliga zurückgemeldet.

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen wurde der ASV Au nach einer überlegen geführten Partie regelrecht an die Wand gespielt. "Das war ein ganz wichtiger Sieg, auch weil wir damit den Anschluss an die Spitze wieder gefunden haben", so Grünthals Trainer Harald Mandl.

Konzentriert und engagiert gingen die Hausherren in diese Partie und schafften bereits nach zwei Minuten die 1:0-Führung. Matthias Binsteiner verwertete ein schönes Zuspiel von Tobias Gebert aus etwa zehn Metern. In der 16. Minute zappelte der Ball zum zweiten Mal im Tor der Auer. Josef Mayer stoppte eine weite Flanke von Andreas Mittermayer mit der Brust herunter und traf aus rund sieben Metern mit einem Drehschuss zum 2:0. Wie aus heiterem Himmel der Anschlusstreffer in der 29. Minute. Raimund Asenbeck und Torwart Michael Misch waren sich nicht einig, Josef Turner bedankte sich und traf zum 2:1. Doch nur zwei Minuten später stellte Pirmin Hornig den alten Abstand wieder her. Er schnappte sich den Ball im Mittelfeld, tanzte zwei Auer aus und zog aus rund 18 Metern ab. Torwart Andreas Dorsch ließ den Ball nach vorne abprallen, Hornig war erneut zur Stelle, und dieses Mal traf er; 3:1.

Kurz nach dem Wiederanpfiff pflückten sie einen weiten Abschlag der Grünthaler im Mittelfeld herunter, Turner düpierte Alex Schatzeder und hatte dann keine Probleme, das 3:2 zu erzielen. Aber die Grünthaler wollten sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen, und in der 60. Minute schlug Torjäger Josef Mayer, der nach seiner langen Verletzung erstmals wieder von Anfang an spielte, zu. Den Schlusspunkt setzte Matthias Lohner, der das 5:2 schoss.

hsc/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT