Mit zweitem Sieg in Folge auf Platz Vier

Herrenbasketball: Wasserburg gewinnt in Olching

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Lorenzo Griffin war mit 41 Punkten Topscorer in Olching

Wasserburg - Lange machten sich die Wasserburger Herren am 9. Spieltag der Bayernliga Süd das Leben selbst schwer, doch am Ende gewannen sie in Olching mit 90:83 (43:29) und holten sich den zweiten Sieg in Folge.

Eine Bilanz von fünf Siegen und drei Niederlagen bedeutet derzeit Platz Vier. Nach dem Sieg in Memmingen mussten die Innstädter beim Absteiger aus der Regionalliga II erneut auswärts ran. Allerdings rechnete sich das Team um Coach Danny Paz einiges aus, da Olching in dieser Saison mit erst einem Sieg am Tabellenende steht. Trotzdem liesen sich die Gäste vom Inn wie auch schon vergangene Woche im ersten Viertel auf einen Schlagabtausch ein. Ein Grund dafür waren zu viele unnötige Ballverluste, die den Olchingern viele Abschlüsse ermöglichten. So stand es nach den ersten zehn Minuten bereits 24:21.

In der Folge taten sich dann beide Teams schwer: Wasseburg konnte vier Minuten lang keinen Korb erzielen und foulte zudem in dieser Phase zu häufig. Da die Gastgeber die daraus reusltierenden zahlreichen Freiwürfe allerdings nur schlecht verwertete, blieb das Spiel weiter eng. Drei Minuten vor der Halbzeitpause wendete sich das Blatt und die Innstädter erspielten sich durch drei erfolgreiche Dreier - ein Mal durch Lorenzo Griffin, der mit 41 Punkten Topscorer der Partie war, und zwei Mal durch Coach Danny Paz, der sich kurz zuvor selbst eingewechselt hatte - eine 43:29-Führung.

In der Kabine forderte der Wasserburger Trainer eine erhöhte Intensität in der Verteidigung: "Die ersten 20 Minuten waren schon gut, aber wir wollen sie unter 60 Punkte halten." Doch was folgte war erneut ein offener Schlagabtausch bis zum Ende. So spielte Olching gut und konnte mithalten, da die Gäste immer nur phasenweise ihr Potential abriefen. Mit hoher Treffsicherheit von der Freiwurflinie sicherten sie sich schließlich doch den 90:83-Sieg. "Das war eine solide Leistung", so Paz: "Wir müssen aber sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung daran arbeiten, bessere Entscheidungen zu treffen, sonst wird es gegen die besseren Teams in der Liga schwer."

Es spielten: Edin Bajric (5 Punkte / 1 Dreier), Kenan Biberovic (12 / 2), Manuel Eggs, Lorenzo Griffin (41 / 3), Hermann Michel (16 / 3), Daniel Paz (6 /2), Jonathan Rath (5), Christopher Sardgon (5) und Amir Sehalic.

Pressemitteilung TSV Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser