Bezirksmeisterschaft in Holzkirchen

Rettungsschwimmer aus Bad Aibling erfolgreich ins Jahr gestartet

+

Holzkirchen - Viele neue Bestzeiten und Qualifikationen für die Bayrischen Meisterschaften erreichten die Rettungsschwimmer der DLRG Bad Aibling bei den Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Alle Jahre wieder - treffen sich die Rettungssportler aus dem Alpenland zu den Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen und kämpfen um den Titel des Bezirksmeisters sowie um die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften im Sommer. Dieses Jahr waren aus Bad Aibling 21 Teilnehmer im Einzelwettbewerb und drei Staffeln am Start. Austragungsort war das Hallenbad in Holzkirchen.

Erfolgreiche Stunden später konnten sich unsere Rettungsschwimmer im Alter von zehn bis 50 Jahren über 16 Einzel-Medaillen sowie zweimal Staffelgold und einmal Silber freuen. Aufgrund fehlender Trainingsmöglichkeiten vor Ort wurde in den letzten Monaten jedes Wochenende genutzt, um sich in Bad Endorf vorzubereiten und zumindest die notwendigen Techniken für Hindernisschwimmen und die verschiedenen Disziplinen wie Retten einer Puppe mit und ohne Flossen sowie mit Gurtretter zu üben. Dieser Aufwand wurde nun belohnt und so freuten sich unsere Teilnehmer über viele neue Bestzeiten und Qualifikationen für den Sommer.

Begleitet von zahlreichen Helfern und Kampfrichtern sowie unseren Ruhpoldinger Freunden ließen wir den Tag bei sonnigem Wetter mit unserem traditionellen gemeinsamen Eis ausklingen. Jetzt heißt es den Blick nach vorn zu richten und die Vorbereitungen für die Bayerischen Meisterschaften im Juli zu starten. Sobald die Freibäder der Region öffnen, werden wir auch hier trainieren und uns bestmöglich vorbereiten. 

Rettungssport – der einzige Sport, der Leben rettet. Unterstützen Sie uns beim Projekt Sportbad Bad Aibling.

Pressemeldung DLRG Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT