Jahreshauptversammlung SV Saaldorf

SV Saaldorf: erfolgreicher Sport

+
von links: die U11 Fussballer Konrad Holzhauser, Lukas Kletzl und Maxi Hafner, daneben die Tennisspieler Seppi Unterrainer, Lena Thalmaier und Antonia Huber, knieend Robert Hafner und Sebastian Hafner. Hinten links die Abteilungsleiter Josef Wohlschlager und Wolfgang Marx, rechts zweiter Vorstand Christian Leukert.

Saaldorf - Egal ob Eishockey, Basketball oder Fußball - der SV Saaldorf blickt auf seiner Jahreshauptversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Bei der Jahreshauptversammlung des SV Saaldorf wurde deutlich, dass in sieben Abteilungen des Vereins sehr erfolgreich Sport betrieben wird.

Die Abteilungsleiter ließen das abgelaufene Sportjahr Revue passieren und die vielen Besucher konnten sich davon überzeugen, dass beim SVS nicht nur Fußball gespielt wird, sondern u.a. auch Basketball, Tennis und Eishockey, was für die Struktur eines solchen Vereins eher ungewöhnlich sei.

Basketball

Abteilungsleiterin Katharina Rehrl berichtete, dass die Basketball-Damenmannschaft des SVS in der Saison 2012/2013 in der Bezirksklasse Südost Platz vier erreichen konnte. Überragende Werferin war Andrea Schwaiger mit im Schnitt 19,4 Punkten pro Spiel. Damit belegt sie Rang drei der Korbjägerliste. Die U19 weiblich erkämpfte sich in der Kreisliga Südost Platz zwei. Nur gegen den Hauptkonkurrenten ASV Rott am Inn musste man eine Niederlage einstecken. Zweitbeste Werferin der Liga war Eva Wolfgruber mit 94 Punkten.

Seit eineinhalb Jahren gibt es eine Minimannschaft, die sieben- bis zwölfjährigen Mädels werden von Eva Wolfgruber und Evi Schmuck trainiert und machen gute Fortschritte.

Eishockey

Abteilungsleiter Joe Butzhammer berichtete über die Eishockeycracks Saaldorf-Tigers. Es hätte wohl niemand gedacht, dass dieser „exotische“ Sport beim SVS nunmehr seit 22 Jahren betrieben wird. In der Inn-Chiemgau-Eishockey-Liga erreichten die Tigers Platz sechs. Die meisten Scorerpunkte sammelte Gerhard Schösswender. Auch der Schwede David Ingelsten gehört zu den Saaldorfer Puckjägern. Ein Höhepunkt war wiederum das Trainingslager in Sterzing.

Fußball

Naturgemäß ist die Fußballabteilung die größte. Derzeit sind 17 Mannschaften im Spielbetrieb von der U11 bis zu den Alten Herren. Auch vier Juniorinnen und zwei Damenmannschaften sind am Start, wobei die erste Damenmannschaft in der Landesliga Süd derzeit den guten fünften Platz belegt. Die Herren belegten in der letzten Saison in der Kreisklasse Platz zwei und scheiterten nur knapp am Aufstieg in die Kreisliga. Derzeit liegt die „Erste“ ebenfalls auf Platz zwei. Die zweite Mannschaft, trainiert von „Hubbi Moosleitner“, führt souverän die Tabelle mit elf Punkten Vorsprung an. Der Aufstieg sollte also geschafft werden. Die C-Juniorinnen U17 Kleinfeld wurden letztes Jahr souverän Meister in der Gruppe Inn/Salzach. Isabelle Beck und Sabine Wiltsche leiten den Damenfußball. Die Junioren U19 der Spielgemeinschaft mit dem BSC Surheim erreichten 2013 den dritten Platz in der Kreisliga. Sehr erfolgreich war auch die U15 ebenfalls in der Spielgemeinschaft mit Surheim mit Platz zwei im letzten Jahr. Die U11 Kleinfeld von Wolfgang Marx und Josef Wohlschlager wurde 2013 souverän Meister in ihrer Klasse und stieg in die nächst höhere Gruppe auf. Abteilungsleiter Markus Dinkler berichtete über den Buben- und Herrenfussball.

Judo

Die Judoabteilung wird von Richard Hagenauer geleitet. 65 Kinder und Jugendliche betreiben beim SVS diesen Sport. Beim Landkreisturnier in Tittmoning waren einige Kämpfer erfolgreich. Bei der Gürtelprüfung konnten drei Gelb-Orange und sieben Gelbgurte erreicht werden.

Ski

Die Skiabteilung wird von Andreas Resch geleitet, der seinen Vortrag mit einer Portion Humor würzte. Das Jahr 2013 startete mit einem Hallentraining für Kinder und Jugendliche mit 40 Teilnehmern. 70 Skiläufer nahmen an den Vereinsmeisterschaften teil. Sieger waren Bianca Butzhammer und Christoph Butzhammer. Beim traditionellen Geno-Cup belegte der SVS Rang acht. Der Skikurs Ende Dezember 2013 war ein voller Erfolg, 81 Kinder beteiligten sich an den drei Übungstagen. Steffi und Kathrin Bauregger absolvierten erfolgreich die Übungsleiterausbildung, wozu Andreas Resch gratulierte.

Tennis

Christa Mooser berichtete über die Tennisabteilung. Das Highlight im letzten Jahr war der Gewinn des Adi-Reif-Gedächtnispokals. Diesen Pokal erhält der erfolgreichste Verein bei der Jugendkreismeisterschaft. Bei diesen belegte Sebastian Hafner auf dem Kleinfeld Platz eins, Robert Hafner im Midcourt ebenfalls Platz eins. Der dritte Platz ging an Antonia Huber. Bei den Mädchen erreichte Lena Thalmaier Platz drei und bei den Knaben siegte wie schon so oft, Seppi Unterrainer. Die Damen 40 siegten in der Kreisklasse 1und den zweiten Platz in der Bezirksklasse belegten die Herren I, ebenso wie die Damen I. Aktuell hat die Tennisabteilung stolze 237 Mitglieder. Zu guter Letzt wird beim SV Saaldorf auch noch fleißig geturnt. Aktuell hat die Abteilung 175 Mitglieder.

Turnen

Angelika Dinkler leitet das Kinderturnen und das Mutter-Kind-Turnen sowie das Damenturnen. 16 Kinder von sechs bis 13 Jahren beteiligen sich an der Tanzgymnastik. Diese wird von Renate Butzhammer geleitet. Auch eine gelenkschonende Gymnastik gibt es. Margit Danius kann sich über fast 30 Teilnehmer freuen und circa 25 Teilnehmer sind bei der Gymnastik 50 plus aktiv, die von Eva Eder geleitet wird. Abteilungsleiterin Elisabeth Obenholzner freut sich, dass das Turnen beim SVS so gut angenommen wird.

Vorstand Franz Mooser lobte die Abteilungen und ihre Leiter, sie sind das sportliche Rückgrat des SV Saaldorf. Seinen besonderen Dank sprach er den Übungsleitern und Trainern aus, die das ganze Jahr über ehrenamtlich wertvolle und vorbildliche Tätigkeit leisten.

pw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser