Erstes Podium für Folger in der Moto2

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Jerez de la Frontera - Jonas Folger aus Schwindegg feierte am Sonntag in seinem ersten vierten Moto2-Rennen als Dritter sein erstes Podium in dieser hartumkämpften Kategorie.

Der 20-jährige Kalex-Pilot ist am Sonntagmittag mit der festen Absicht in das vierte Saisonrennen gegangen, das längst verdiente Podium einzufahren. Am vergangenen Wochenende in Argentinien war Folger nur wegen massiver technischer Probleme daran gescheitert. Bei hochsommerlichen Temperaturen, die Bedingungen waren ähnlich heiß wie zum Zeitpunkt des gestrigen Qualifying, musste der Draufgänger jedoch alles für sein Vorhaben geben. Dank eines mustergültigen Starts schuf er die Basis für den Erfolg, mit dem er von Startplatz sieben gleich den Anschluss zur Spitzengruppe herstellen konnte.

Bis auf ein paar Positionswechsel in der Anfangsphase mit dem Spanier Luis Salom, konnte Folger die Renndistanz auf Rang drei fahrend größtenteils recht komfortabel abspulen und gegen Ende des Rennens sogar dem Druck des stark aufholenden WM-Führenden Tito Rabat standhalten. Schließlich sah Folger nach 26 alles abverlangenden Runden nur 3,6 Sekunden hinter dem Sieger des Moto2™ Gran Premio de Espana, Mika Kallio, die Zielflagge. Dieser dritte Rang in Jerez ist gleichzeitig auch das erste Grand-Prix-Podium für sein spanisches Team Argiñano & Gines Racing.

Pressemeldung Jonas Folger News

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser