Tragödie für den Bundesliga-Zweiten

Hier starb Malanda (†20) - Mannschaft geschockt

+
Das Unfallauto auf der A2. Der Fußballprofi saß laut Medienberichten auf der Rückbank, als das Auto von der Autobahn schleuderte.  
  • schließen

Wolfsburg - Junior Malanda vom VfL Wolfsburg ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Teamkollegen, Fans, Fußballstars und Promis trauern um den Bundesligaprofi. *neue Reaktionen*

UPDATE 22.15 Uhr: Das Statement des VfL Wolfsburg

Nun veröffentlichte der VfL auf der Vereinshomepage ein erstes Statement zum Tod von Junior Malanda.

Das Statement im Wortlaut: 

Zum Vergrößern HIER klicken

Der VfL Wolfsburg trauert um Junior Malanda. Der 20-jährige Belgier kam am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Der geplante Abflug der Mannschaft am Abend ins Trainingslager nach Südafrika wurde vorerst abgesagt. Rund um die Volkswagen Arena kamen etliche Fans zusammen, um gemeinsam um den Mittelfeldspieler zu trauern.

„Wir sind alle zutiefst bestürzt und können unsere Fassungslosigkeit kaum in Worte fassen. Wir alle haben ihn geliebt. Er war der gute Geist unserer Mannschaft und ein lebenslustiger Mensch. Darüber hinaus war Junior ein exzellenter Fußballer, der erst ganz am Anfang seiner Entwicklung stand. Wir können immer noch nicht glauben, dass er nicht mehr bei uns ist. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie und seinen Angehörigen“, sagte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs.

UPDATE 22.10 Uhr: FIFA-Chef Blatter bedauert den Tod Malandas

FIFA-Präsident Joseph Blatter zeigte sich "geschockt und traurig": "Der Fußball verliert ein großes Talent."

Auch Belgiens Nationaltrainer Marc Wilmots erklärte: "Der belgische Fußball verliert eines seiner größten Talente. Mein tiefstes Mitgefühl gilt der Familie und den Bekannten von Junior Malanda."

UPDATE 21.45 Uhr: VfL Wolfsburg sagt Flug nach Südafrika ab

Weder über Twitter, Facebook oder über die Homepage veröffentlichte der VfL Wolfsburg bisher eine Stellungnahme zum Unfalltod seines Spieler. Die Vereinshomepage scheint derzeit aufgrund zahlreicher Aufrufe überlastet zu sein und ist immer wieder nicht zu öffnen. Die Wolfsburger Allgemeine (WAZ) zitiert VfL-Aufsichtratsvize Stephan Grühsem mit den Worten: "Wir sind wahnsinnig betroffen. Es ist ein ganz furchtbares Unglück".

Noch gestern postete der VfL über Facebook ein Foto, das Junior Malanda (ganz rechts) neben Kevin de Bruyne auf dem Trainingsgelände zeigt.

Der Verein startete am 5. Januar mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Am Samstagabend wollte das Team zum Trainingslager nach Südafrika aufbrechen. Laut WAZ entschied sich der Verein die Reise am Samstagabend nicht wie geplant anzutreten. Über das weitere Vorgehen soll demnach am Sonntag entschieden werden. Die Entscheidung, ob das Team des Tabellenzweiten den Aufenthalt in Südafrika komplett absagt oder nicht, ist nach Angaben einer Vereinssprecherin "völlig offen."

UPDATE 20.45: Fotos von dem Unfallauto tauchen auf

In den Sozialen Netzwerken werden nun Fotos vom Unfallort gepostet:

UPDATE 20.30: Teamkollege Naldo trauert um "großen Freund"

Zum Vergrößern HIER klicken

Nach Kevin de Bruyne (siehe Ticker-Eintrag von 19.50 Uhr) postete nun noch ein weiterer Wolfsburger eine Trauerbotschaft über Instagram. VfL-Verteidiger Naldo  veröffentlichte ein Foto, auf dem ihm Malanda in Feierlaune nach Spielschluss auf dem Rücken hochhebt. In dem Text daneben spricht Naldo davon, dass der Verstorbene ein "großer Freund" für ihn war.

Zum Vergrößern HIER klicken

Auch Bayern-Star Mario Götze postete auf Instagram ein Foto von Malanda und verkündete: "Meine Gedanken sind bei der Familie und den Freunden".

Impressionen: Malanda im Stadion

Impressionen: Malanda (†20) im Stadion

UPDATE 20.15 Uhr: Weitere Promis melden sich zu Wort

Der beliebte Sportreporter Frank Buschmann meldete sich noch vor kurz Beginn der "Schlag den Raab"-Sendung über Twitter, die er kommentieren wird.

Ebenso der frühere deutsche Nationalspieler Arne Friedrich

UPDATE 20.00 Uhr: Bundesliga-Vereine bekunden Beileid

Während vom VfL Wolfsburg noch keine Stellungnahme kam, bekundeten andere Bundesligavereine bereits ihre Anteilnahme. Die Homepage des VfL ist derzeit nicht aufrufbar, offenbar gibt es derzeit zu viele Zugriffe von Fans und Interessierten, die ein Statement zum Todesfall seitens des Vereins suchen.

UPDATE 19.50: Bewegende Worte von Teamkollege Kevin de Bruyne

Zum Vergrößern HIER klicken

Malandas Wolfsburger Teamkollege Kevin de Bruyne schrieb am Samstagabend über Instagram: "Es ist so unwirklich mit deinem Freund noch morgens zu sprechen und dann diese Nachricht zu hören. Ich habe einen großartigen Freund viel zu früh verloren. Ruhe in Frieden. Du wirst immer bei uns sein."

Dazu postete er ein Selfie, das ihm mit Junior Malanda im Mannschaftsbus des VfL zeigt.  

UPDATE 19.25 Uhr: Nationalspieler Podolski und Höwedes bekunden Beileid auf Twitter

Der deutsche Nationalspieler Benedikt Höwedes spricht der Familie von Junior Malanda sein Mitgefühl aus. Der Schalker twitterte:

Ebenso Lukas Podolski von Inter Mailand:

Auch Sky-Reporter Rolf Fuhrmann äußerte sich bereits via Twitter:

Auf Twitter gibt es eine ganze Welle an Beileidsbekundungen. Viele Fans äußern sich geschockt und traurig.

Erstmeldung 19:02: Malanda stirbt auf der A2

Nach Informationen der BILD saß der 20-Jährige auf der Rückbank des Auto, als dieses ins Schleudern geriet und schließlich gegen einen Baum krachte. Der Unfall soll sich am Samstag gegen 15.35 Uhr bei Porta Westfalica ereignet haben.

Laut Bild geht die Polizei von überhöhter Geschwindigkeit als Ursache für das Unglück bei Starkregen und Windböen von bis zu 100 km/h aus. Der Fahrer und ein weiterer Insasse des Wagen erlitten angeblich schwere Verletzungen.

Der VfL wollte am Samstagabend ins Trainingslager nach Südafrika fliegen. Malanda befand sich auf dem Weg zum Flughafen. Ob die Mannschaft fliegen wird, ist derzeit noch unbekannt. Eine Bestätigung des Todesfalls gibt es derzeit von Vereinsseite noch nicht.

Malanda machte in der Hinrunde elf Bundesligaspiele für den Tabellenzweiten. Zu Beginn der Saison 2013/14 wurde der Mittelfeldspieler vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Malanda war auch belgischer U21-Nationalspieler.

mg/ro24, Quelle: dpa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser