„Kampenkönig“ und Königin gekrönt

+
Kampenkönig 2011 Spensberger

Chiemgau - Felix Spensberger sicherte sich bei den Bayerischen Meisterschaften im Hill Climb auf der Kampenwand in einem spannenden Rennen den Sieg.

Den Titel bei den Damen errang Sabine Schneider vom ausrichtenden RFV Prien. Bei blendenden Verhältnissen konnten die Veranstalter vom Radfahrerverein und Ski-Club Prien zunächst einen Teilnehmerrekord verzeichnen, erstmals waren über 100 Athleten am Start. Beflügelt wurde die gestiegene Nachfrage durch die Austragung der Bayerischen Meisterschaften, aber es fanden sich auch wieder erfreulich viele Bergradler ohne Rennlizenz ein.

Kampenkönig 2011 Spensberger

In vier Startgruppen eingeteilt, wurde zunächst die schnelle Herren-Elite-Gruppe am Start in Hintergschwendt losgelassen. Die starke Konkurrenz sorgte vom Start weg für sehr hohes Tempo. Bis zur Schlüsselstelle der sechs Kilometer langen Strecke, dem Steilstück unterhalb der Gori Alm, konnten sich drei Fahrer vom Feld absetzen: Der Traunsteiner Andreas Huber und die beiden Quest-Fahrer Felix Spensberger und Andreas Ortner waren bis dahin gleichauf. Erst nach der Gori Alm konnte sich Spensberger entscheidend absetzen, auf den restlichen 1500 Metern noch eine halbe Minute Vorsprung auf seinen Teamkollegen Ortner herausfahren und sich mit 24.25 Minuten den Sieg klar für sich entscheiden. Der Augsburger Wolfgang Hofmann kam als Dritter ins Ziel, er fing Huber noch ab. Ortner wurde somit Bayerischer Meister in der Elite-Kategorie, da Spensberger noch in der U23 eingestuft ist.

Bei den Damen sicherte sich Sabine Schneider vom heimischen RFV Prien in 32.09 Minuten den Titel vor Barbara Kaltenhauser (Isarwinkler Radsportfreunde) und Regina Genser aus Bayreuth.

Auch in den Nachwuchsklassen wurden starke Leistungen erbracht, Antonia Daubermann (RV Wanderer Augsburg) und Alois José Kunz Espinosa (Dienstagsradler Kiefersfelden) konnten bei der U15 die Meistertitel ebenso mit nach Hause nehmen wie bei der U17 Lena Faderl (RSC Neukirchen) und Luca Möderl (SC Rosenheim), bei der U19 Lisa Lechner (RSV Irschenberg) und Christoph Wachter (SV Hindelang), bei den Senioren 2 Peter Maier (RSV Rosenheim) und bei den Senioren 3 Franz Zwilcher (VC Mindelheim).

Auch in den Hobbyklassen wurden sehr schnelle Zeiten gemessen, so siegte dort bei der Herrenklasse 1 Werner Huber (Martins Bike Shop) vor seinem Teamkameraden Christian Ortner und Cornelius Unger. In der Herrenklasse 2 hatte der Pidinger Erich Kagleder die Nase vorne, gefolgt von Markus Baumgartner und Andi Plank (Inntal Bike Oberaudorf). Bei den Damen siegte Stefanie Koch-Klinger (SC Anger) souverän vor Christine Höller und der mehrmaligen Kampenkönigin Birgit Hufnagl. Als Tagesschnellste hätte sich Koch-Klinger mit Lizenz sogar den Meistertitel gesichert.

Die Veranstalter um RFV und SC Prien waren mit der Veranstaltung mehr als zufrieden und hoffen, dass sich die Teilnehmerzahlen weiterhin so gut entwickeln.

Pressemitteilung Bernd Emmrich

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser