Kantersieg der Hockey-Damen

+
Die Torhüter(innen) haben beim Hallenhockey oft das Nachsehen.

Rosenheim (OVB) - Bei ihrem ersten Heimspiel der Hallenhockeysaison 2009/2010 haben die Damen des SB Rosenheim ihre Scharte aus der ersten Begegnung gründlich ausgewetzt und siegten mit 12:2.

So hatte das Team von Trainer Christoph Leest den ASV München in der Wolfgang-Pohle-Halle zu Gast. Der SBR startete konsequent und konzentriert in die Begegnung, erspielte sich eine sichtbare Feldüberlegenheit und erzielte schnell die ersten Treffer. Die Gäste konnten nur teilweise mithalten, sodass man mit 4:0 die Seiten wechselte.

Nach der Pause das gleiche Bild, Rosenheim drückend überlegen und der ASV München kam nur gelegentlich mit Entlastungskontern vor das Sportbund-Gehäuse. Die Gastgeber erzielten Treffer um Treffer und siegten am Ende völlig verdient mit 12:2 Toren.

Keinen guten Tag erwischten dagegen die 1. Herren, die bei Rot Weiß München 2 antreten mussten. Da das Erstligateam des Gastgebers an diesem Sonntag spielfrei war, wurde die 2. Mannschaft durch die Abstellung einiger Spieler erheblich verstärkt, was der SBR zu spüren bekam und klar mit 2:9 unterlag.

Einen klaren und ungefährdeten 8:2-Auswärtssieg erreichte die 2. Herrenmannschaft, die auswärts bei TSG Pasing 2 anzutreten hatte. Dabei wäre wohl noch ein klareres Ergebnis möglich gewesen, wenn man auf einige Jugend A-Spieler hätte zurückgreifen können, die zeitgleich in Rosenheim ihren ersten Spieltag der neuen Meisterschaftsrunde austrugen.

Etwas zu hektisch und anfänglich unkonzentriert startete dabei der männliche SBR-Nachwuchs in die Begegnung gegen ASV München, so dass man schnell mit 0:2 zurücklag. Zwar erreichte man den Ausgleich, doch der ASV tauchte immer wieder gefährlich vor dem Rosenheimer Gehäuse auf und nutzte alle seine kurzen Ecken eiskalt, so dass der SBR am Ende unnötig aber nicht ganz unverdient mit 4:6 unterlag.

Besser erging es da schon der weiblichen Jugend A, die mit zwei Mannschaften in München zu Gast war. Im Spiel der beiden SBR-Teams gegeneinander siegte die 1. Mannschaft mit 6:1 Treffern; in der zweiten Begegnung gelang dem 1. WJA-Team (U18) ein beachtliches 3:3-Remis gegen den Topfavoriten auf den bayerischen Meistertitel, den Münchener SC.

Mit zwei klaren Siegen und einer Niederlage startete die zweite Mädchen A-Mannschaft in ihre Saison.

re/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT