Johanna Sturm holt Gold

Mühldorferin (12) gewinnt bei der Einrad-EM in den Niederlanden

+

Mühldorf - Bei der Einradeuropameisterschaft im niederländischen Sittard-Geleen konnte die erst 12-jährige Johanna Sturm zahlreiche Medaillen nach Hause holen und darf sich jetzt Europameisterin nennen. Auch ihrer Schwester Christina gelangen Achtungserfolge.

Nach den Erfolgen bei der bayerischen und deutschen Meisterschaft war man gespannt wie sich die Mühldorfer Einradler auf europäischer Bühne schlagen würden. Zur Einrad-Europameisterschaft nach Sittard-Geleen in den Niederlanden nahmen die Geschwister Christina und Johanna Sturm die weite Anreise auf sich um sich dort mit 789 Einradsportlern aus 14 europäischen Ländern zu messen

Auf dem Programm stand die ganze Bandbreite des Einradsports. Angeboten wurden die klassischen Renndisziplinen wie 100m, Einbein und Wheel- Walk, Slalom, die Mountain Unicycling Disziplinen wie Uphill und Cross-Country, aber auch verschiedenste Sprungdisziplinen und der Einrad- Trial. Ebenso gab es Wettkämpfe im Freestyle, wo Einzel- und Paarküren sowie die großen Gruppenküren ihr Können zeigten. 

Johanna Sturm feiert Erfolge

Die 12-jährige Johanna Sturm bewies erneut, dass sie keinerlei Konkurrenz zu scheuen braucht und brachte acht Medaillen nach Hause. Die junge Sportlerin startete zunächst gesundheitlich etwas angeschlagen mit durchwachsenen Ergebnissen in den Wettbewerb und konnte bei den Renndisziplinen noch keine Podestplätze erringen. 

Mit Platz 13 im 100m- Rennen, Platz 10 beim Einbeinrennen und Platz 12 beim Uphill blieb Johanna Sturm zunächst unter ihren Möglichkeiten. Deutlich verbessert zeigte sie sich dann aber schon in den Disziplinen IUF-Slalom und Wheel- Walk mit den Plätzen 4 und 5. 

So richtig in Fahrt kam die Mühldorfer Einradlerin dann aber bei den Sprung- und Technikdisziplinen. Gleich reihenweise konnte sie Wettbewerbe in ihrer Altersklasse gewinnen. Gold gab es für sie in den Disziplinen Flat, Hochsprung, Trial sowie im Palettenhoch- und Weitsprung, Bronze im Weitsprung. 

Ihre Ergebnisse waren hier so gut, dass sie es viermal in den Sprungdiziplinen bis ins Finale der Damengesamtwertung schaffte, wo die 12-Jährige gegen die deutlich ältere Konkurrenz antreten musste. Auch hier konnte sie beachtlich Ergebnisse erzielen. Platz 4 im Hochsprung, und Platz 6 im Trialfinale wo sie leider verletzungsbedingt aufgeben musste. 

Gold im Palettenhochsprung

Eine kleine Sensation schaffte sie jedoch im Palettenhochsprung, wo sie mit einer gesprungenen Plattenhöhe von 65 cm die gesamte europäische Konkurrenz hinter sich ließ und sich verdient die Goldmedaille abholen konnte und sich nun Europameisterin nennen darf, im Palettenweitsprung sicherte sie sich den europäischen Bronzetitel. 

Auch Christina Sturm darf zufrieden sein

Zufrieden mit ihrer Leistung war auch ihre Schwester Christina Sturm, die neue persönliche Bestleistungen erzielen konnte. Sehr gut dabei war sie in den Sprungdisziplinen Palettenhoch- und weitsprung mit jeweils Platz 10, im Hochsprung gelang ihr Platz 17 und beim Einradtrial Platz 27. 

Gegen sehr starke Konkurrenz erreichte sie in den Renndisziplinen gute Plätze im Mittelfeld ihrer Altersklasse. Im Einbeinrennen wurde es schließlich Platz 31, beim 100 m- Rennen Platz 36 und beim Wheel-Walk Platz 23.

Mühldorfer Einradler e.V.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT