Wasserburger Basketball-Damen müssen nach Nördlingen

Spitzenspiel und Bayern-Derby

Nördlingen - Beim Tabellendritten TH Wohnbau Angels treten die Wasserburger Basketball-Damen am Sonntag zum siebten Spieltag der 1. DBBL an. Sprungball in Nördlingen ist um 16 Uhr in die Hermann-Keßler-Halle (Am Sportpark).

Nach der EuroCup-Niederlage unter der Woche in der Schweiz, baut Georg Eichler darauf, dass sich sein Team gut regeneriert und es dann auch gegen die Angels im Angriff wieder besser laufen wird als in Fribourg. „Wir haben großen Respekt vor Nördlingen, sie sind ein eingespieltes Team. Wie gut sie wirklich sind, wird sich aber zeigen, wenn sie gegen unsere Defense spielen müssen“, so der Wasserburger Head-Coach, der sich auf ein bayerisches Derby freut, bei dem es sogar um die Tabellenführung geht.

Denn die Gastgeberinnen aus dem Ries mussten sich diese Saison bisher lediglich – das allerdings überraschend – beim Aufsteiger Heidelberg geschlagen geben. Mit fünf Siegen stehen sie damit in der ersten Bundesliga auf Rang drei mit nur zwei Punkten Rückstand auf den noch ungeschlagenen Tabellenführer Wasserburg. Ebenso wie der amtierende Deutsche Meister vom Inn im EuroCup musste Nördlingen unter der Woche ran, erledigte seine Aufgabe im DBBL-Pokal beim Zweitligisten Bamberg aber souverän.

Dritte Pokalrunde ausgelost

Im Team von Patrick Bär, das im Vergleich zur letzten Saison fast unverändert an den Start geht und mit Samantha Hill und Anni Mäkitalo lediglich zwei Neuzugänge auf den Ausländerpositionen zu verzeichnen hat, punktet US-Aufbauspielerin Jennifer Schlott mit durchschnittlich 18,7 Punkten am besten. Die sprunggewaltige Kanadierin Kim Pierre-Louis, die schon letzte Saison zu den Top-Scorerinnen der gesamten Liga zählte, erzielt 18,0 Punkte und holt 13,0 Rebounds pro Spiel.

Am Mittwoch wurde die dritte Runde des DBBL-Pokals ausgelost, für die sich die Wasserburgerinnen schon Ende Oktober durch einen 75:58-Sieg gegen Bad Aibling qualifiziert hatten. Das Los bescherte mit dem Auswärtsspiel beim starken TK Hannover am 10. Dezember (16:00 Uhr) eine schwere Aufgabe auf dem Weg ins Viertelfinale.

Am Sonntag fährt der Fanclub Wasserburger Lions mit einem großen Bus nach Nördlingen und hat noch einige Restplätze frei. Anmeldung ist möglich bei Wolfgang Tschentscher unter 08071/8406 oder per Mail an info@wasserburger-lions.de. Für alle, die am Sonntag nicht dabei sein können, gibt es wie immer auch vom Derby Live-Stream und Live-Ticker. Die Links dazu sind zu finden auf www.basketball-wasserburg.de/live.

Pressemitteilung TSV 1880 Waserburg Basketball

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser