Die Spiele am Wochenende

Priener Handballer auch nach Derby unbesiegt

+
Markus Schönhammer erzielte drei Tore gegen den TSV Übersee

Prien - Die Mannschaft von Trainer Helmut Dulzenberger besiegt den TSV Übersee nach einem kampfbetonten Spiel mit 26:22 und bleibt damit ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Am vergangenen Samstag reiste der TuS Prien zum Bezirksliga-Derby nach Übersee. Nach dem schweren Auswärtspiel in Rosenheim am Wochenende davor erwartete man im Priener Lager ein ähnlich schweres Spiel. Mit Moritz Metze, Dominik Wachter und Serge Stamm fehlten zudem drei wichtige Spieler. Stamm wird dem TuS diese Saison leider nicht mehr zur Verfügung stehen können, da er sein Studium im Ausland abschließen wird. Erfreulich war jedoch die Rückkehr von Hannes Wackerbarth, der sich nach einem Auslandsaufenthalt wieder das Priener Trikot überstreifen konnte. Dulzenberger hatte dennoch einen vollen Kader zur Verfügung.

Zu Beginn der Partie entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Viele Fehler im Aufbauspiel und hektische Torabschlüsse verhinderten, dass sich eine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Der TuS geriet jedoch mit 2:5 in Rückstand. Zu viele Fehlwürfe im Angriff und eine zu Beginn nicht sicher stehende Abwehr ermöglichte es der Heimmannschaft aus Übersee, sich diesen kleinen Vorsprung herauszuspielen. In der Folge konnte der TuS seine Abwehr jedoch stabilisieren und im Angriff wurde man treffsicherer. Bis zur Halbzeit konnte Prien den Vorsprung aufholen und in letzter Sekunde in Person von David Lehnard mit einem sehenswerten Rückraumtor mit 12:11 in Führung gehen.

In der zweiten Halbzeit kam der TuS besser ins Spiel. Die Begegnung war jedoch immer noch durch viele Fehler geprägt. Zudem erhielten Stefan Ziegmann, Benjamin Huth und David Lehnard kurz nacheinander Strafzeiten und der TuS stand folglich für ungefähr eine Minute nur zu dritt auf dem Felde. Nichtsdestotrotz gelang es dem TuS in dieser Phase das Spiel zu kontrollieren und Prien setzte sich mit 19:15 ab. Diesen Vorsprung konnte der TSV nicht mehr aufholen. Beim Stand von 24:18 für den TuS war das Spiel entschieden. Übersee gab sich jedoch nie auf und kämpfte bis zum Ende, den 26:22 Sieg der Priener konnte der TSV jedoch nicht mehr verhindern.

Dulzenberger zeigte sich zufrieden nach dem Spiel. Im Vorfeld der Partie warnte er seine Mannschaft vor diesem schweren Auswärtsspiel. Diese setzte sich schließlich erneut in einer kampfbetonten Begegnung durch, auch wenn spielerisch sicher noch Potenzial nach oben vorhanden ist.

Für Prien spielten: Thomas Vodermair und Paul Steines im Tor, Bastian Rothmer 2, David Lehnard 7, Florian Gallinger, Benjamin Huth, Markus Gallinger 4, Markus Schönhammer 3, Stefan Gallinger, Matthias Graf 2, Stefan Ziegmann 4(4), Felix Laser, Hannes Wackerbarth 1 und Raphael Bächtle 3.

Zweite musste beim Spitzenreiter antreten

Auch die Priener Zweitekonnte erneut einen Sieg feiern. Zu Gast in der Priener LTG-Halle war der Tabellenführer, der TuS Raubling. Beide Mannschaften boten sich lange Zeit einen harten Kampf um die zwei Punkte. Zur Halbzeit führte der TuS Prien II mit 14:12. Auch in der zweiten Hälfte war die Partie lange Zeit offen. Prien schaffte es jedoch, den Vorsprung zu halten, Raubling ließ sich jedoch bis zum Stand von 23:21 für den TuS Prien II nicht weiter abschütteln. Dann gelang es dem TuS jedoch, angeführt von einem starken Tobias Mengedoth, vier Tore hintereinander zu erzielen und sich mit 27:21 abzusetzen. Dies war die Entscheidung in der Partie, die der TuS Prien II schließlich mit 30:23 für sich entscheiden konnte und somit den Kampf um die Meisterschaft wieder spannend machte.

Für Prien spielten:  Jochen Lediger im Tor, Thomas Leube 7, Esath Gashi, Florian Micklitz 2, Hauke Bäsmann 1, Igor Lukac 8 (5), Tobias Mengedoth 7(1), Stefan Langzauner, Zejlko Dakovic 1, Thomas Räder 1, Florian Dinauer, Matthias Graf 1 und Florian Gallinger 2

Damen beenden ihre Negativserie

Die Priener Damenkonnten ihre Negativserie beenden und siegten im Heimspiel gegen den TSV Sauerlach deutlich mit 21:14. Die Mannschaft von Trainer Igor Lukac konnte somit den Anschluss an das Tabellenmittelfeld wieder herstellen.

Weitere Ergebnisse:

Männliche Jugend B: TSV Übersee – TuS Prien: 23:9

Männliche Jugend C: TSV Trostberg – TuS Prien: 13:29

Männliche Jugend D: TuS Raubling – TuS Prien: 19:12

Weibliche Jugend A: TSV Milbertshofen – TuS Prien: 7:30

Weibliche Jugend D: TuS Prien – TuS Raubling: 10:10

Pressemitteilung TuS Prien

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser