PTSV Rosenheim behält weiße Weste

Rosenheim - Einen entscheidenden Schritt in Richtung Meisterschaft machte das Badmintonteam des PTSV Rosenheim am vergangenen Wochenende.

Der Tabellendritte SV Fischbach - Kaiserslautern wurde mit 6:2 nach Hause geschickt und auch der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 2 stellte beim 7:1 - Erfolg keinen Stolperstein dar. Da sich der Hauptkonkurrent SG Anspach durch ein Remis in Viernheim einen weiteren Punktverlust leistete, führt der PTSV die Tabelle nun bereits mit fünf Punkten Vorsprung an.

Das Samstagsspiel begann mit einer mehr als einstündigen Verspätung, weil die Mannschaft aus der Pfalz bei der Anreise von Staus aufgehalten wurde. Beide Teams mussten auf ihre jeweilige Nummer Eins verzichten. Bei den Innstädtern konnte Hannes Käsbauer krankheitsbedingt nicht eingesetzt werden und bei den Gästen fehlte Fabian Hammes wegen Prüfungsarbeiten. In den Herrendoppeln zeigten sich sowohl Peter Käsbauer und Oliver Roth als auch Lukas Schmidt und Manuel Heumann ihren Konkurrenten ziemlich eindeutig überlegen und gewannen jeweils in zwei Sätzen.

Eine etwas engere Angelegenheit war das Damendoppel, aber auch hier setzten sich letztlich Nicol Bittner und Tamara Teuber mit zweimal 21:18 durch. Den vierten Punkt holte dann Oliver Roth im zweiten Herreneinzel mit einem Dreisatzerfolg über Jonas Geigenberger. Katharina Giebfried zeigte im ersten Satz mit 21:16 gegen die Jugendnationalspielerin Alina Hammes eine überragende Leistung, konnte aber in den weiteren Durchgängen nicht mehr auf diesem Niveau agieren und so ging das Dameneinzel an die Gäste. Im Spitzeneinzel zwischen Lukas Schmidt und dem deutschen U 19 - Ranglistenersten Richard Domke wurde den Zuschauern ausgezeichneter Badmintonsport geboten. Der Rosenheimer bestätigte seine derzeit ausgezeichnete Verfassung und siegte mit 21:18 und 21:16. Das Mixed war eine klare Angelegenheit für Peter Käsbauer und Nicol Bittner, während Manuel Heumann gegen Julian Degiuli nach unglücklich mit 21:23 verlorenem ersten Satz eine Niederlage hinnehmen musste.

Am Sonntag trat die Mannschaft aus dem Saarland mit dem normalerweise zum Erstligateam zählenden vielfachen deutsche Meister im Doppel und Mixed Kristof Hopp an. Die Rosenheimer ließen sich davon aber nicht sonderlich beeindrucken. Im ersten Herrendoppel lieferten sich Peter Käsbauer/Oliver Roth mit dem Duo Hopp/Tesche eine hochkarätige Auseinandersetzung, die nach vielen rasanten Ballwechseln mit 18:21, 21:13 und 21:18 für die Einheimischen endete. Nicol Bittner/Tamara Teuber sowie Lukas Schmidt/Manuel Heumann sorgten in den weiteren Doppeln mit sicheren Zweisatzerfolgen für die beruhigende 3:0 – Führung. Lukas Schmidt besiegte dann in beeindruckender Manier Kristof Hopp mit 21:6 und 21:18. Tamara Teuber hatte im Dameneinzel etwas Anlaufschwierigkeiten, steigerte sich aber dann und mit ihrem Dreisatzsieg über Benaria Plagens war die Partie gelaufen. Oliver Roth und Manuel Heumann ließen in ihren Einzeln nichts anbrennen und beherrschten ihre Gegner jeweils in zwei Sätzen. Den Ehrenpunkt verbuchten die Gäste im abschließenden Mixed. Hier waren Peter Käsbauer und Nicol Bittner nach gewonnenem ersten auch im zweiten Satz eindeutig auf der Siegerstraße. Plötzlich gelang den beiden nicht mehr viel, sie mussten sich in diesem Satz mit 21:23 und auch im entscheidenden Durchgang noch mit 18:21 gegen Tesche/Krauspe geschlagen geben.

Übrige Ergebnisse: TSV Neuhausen-Nymphenburg – SG Anspach 2:6, BC Viernheim – TG Hanau 6:2, TSV Neubiberg – 1. BC Bischmisheim 2 6:2, BC Viernheim – SG Anspach 4:4, TSV Neuhausen-Nymphenburg – TG Hanau 4:4, TSV Neubiberg – SV Fischbach 4:4.

Tabelle:

1. PTSV Rosenheim

2. SG Anspach

3. SV Fischbach

4. TSV Neubiberg-Ottobrunn

5. TSV Neuhausen-Nymphenburg

6. BC Viernheim

7. 1. BC Bischmisheim

8. TG Hanau

Pressemitteilung PTSV Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT