Großer Erfolg für das Rallyeteam Hartmann

+
Rallyeteam Hartmann

Freising - In der "südlichen Holledau Rallye 200" ging das Rallyeteam Hartmann wieder an den Start - und erreichte das selbst gesteckte Ziel: einen Platz im Mittelfeld.

Bei wunderbarem Wetter gingen 96 Fahrer an den Start der "“südlichen Holledau Rallye 200“ des MSF Freising. Unter ihnen auch der Beyhartinger Fahrer der Rallye-Gemeinschaft-Rosenheim Martin Hartman mit seinem Beifahrer Rainer Herner. Sie starteten auf dem von "Racers Performance" aufgebauten BMW E36 318is Coupé in der leicht verbesserten Klasse bis 2 Liter Hubraum 35km Asphalt verteilt auf drei Prüfungen, die jeweils zwei mal gefahren wurden. Schnelle enge Wege, High Speed Passagen mit bis über 180 km/h. Viele Abzweige und harte Bremspunkte, aber auch sehr flüssige Passagen mit anspruchsvollen Kurvenkombinationen.

Das Rallyeteam Hartmann war zum zweiten Mal bei dieser Top-Veranstaltung am Start, weshalb man natürlich schon in unserer Klasse „mitspielen“ wollte. Die leicht verbesserte Klasse bis 2000ccm war mit 32 teils sehr erfahrenen Startern extrem gut besetzt. Die neue Bereifung erwies sich als Glücksgriff und das Team konnte von Anfang an gegen die teilweise um bis zu 70 PS stärkere Konkurrenz mithalten. Ohne gröbere Zwischenfälle und viel Spaß konnte man sich im vorderen Drittel der Klasse behaupten. Der angepeilte Platz im Mittelfeld wurde erreicht und übertroffen: Platz 33 von 96 in der Gesamtwertung und Platz 8 von 32 in der Klasse F bis 2000ccm.

Eine tolle Veranstaltung mit tollen Strecken. Das Team freut sich schon auf nächstes Jahr. Mehr unter www.Rallyeteam-Hartmann.de

Pressemeldung Rallyeteam Hartmann

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser