Hochverdienter Erfolg

+
Matthias Poschauko erzielte den dritten Sportbund-Treffer in Memmingen.

In der Fremde auf Erfolgskurs: Nach dem 5:2-Erfolg beim FC Affing kamen die Landesliga-Fußballer des SB/DJK Rosenheim auch von ihrem Gastspiel beim FC Memmingen 2 mit einem Sieg im Gepäck nach Hause.

Hochverdient gewann das Team von Trainer Walter Werner mit 4:1 und hat damit vier Spieltage vor dem Ende 45 Punkte auf dem Konto - jetzt fehlen nur noch vier Zähler, um die Marke aus der Vorsaison wieder zu erreichen."Das war ein ganz starker Auftritt", freute sich der Rosenheimer Trainer über die Darbietung seiner Mannschaft. Auch wenn die stark abstiegsgefährdeten Gastgeber nicht gerade eine gute Leistung ablieferten - die Sportbündler spielten sich souverän zu den drei Punkten, ließen hinten überhaupt nichts anbrennen und hätten vorne am Ende durchaus noch mehr Treffer erzielen können. Imponierend vor allem auch, weil neben verletzten Spielern wie Franz Eyrainer auch noch der grippekranke Werner Wirkner und die studienbedingt verhinderten Quirin Söhnlein und Benedikt Maier ausfielen.

Bereits in der zwölften Minute setzten die Gäste ein erstes Ausrufezeichen: Der fleißige Onur Kaya setzte den Ball an die Querlatte, den Abpraller vergab Sepp Heller leichtfertig. Dann gab es eine brenzlige Situation zu überstehen, als Memmingens Manuel Wiedemann nach einem Freistoß-Abpraller an Tormann Simon Vockensperger scheiterte, ehe der SBR loslegte: Nach einem weiten Ball von Vockensperger verlängerte Kaya auf Torben Gartzen und dessen gut angesetzter Heber fiel über den Hausherren-Schlussmann zur Führung ins Netz. Der Sportbund hatte das Spiel auch weiter im Griff und kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Kapitän Bernd Sylla auf 2:0 - er verwertete ein Zuspiel von Heller mit einem strammen Schuss, nachdem er eine Minute zuvor noch eine Großchance vergab.

Gleich nach Wiederbeginn verkürzte Memmingen mit einem schönen Schuss von Wiedemann zum 1:2, doch die Rosenheimer ließen sich nicht aus der Ruhe bringen: Wieder brachte eine Kopfballverlängerung, diesmal von Michael Krauss, einen weiteren Treffer; Matthias Poschauko nahm den Ball auf, überlief in vollem Tempo den Torhüter und schoss überlegt ein.

Der Torreigen hatte aber noch kein Ende: Sieben Minuten später drückte Sylla eine Poschauko-Ecke aus kurzer Distanz zum 4:1 für den SBR. Und es hätte durchaus noch mehr sein können: Eine schöne Direktabnahme von Alex Spreitzer flitzte knapp am langen Pfosten vorbei, in bester Position zögerte Heller zu lange mit dem Abschluss und ein Heber von Krauss war etwas zu hoch angetragen und ging auch über das Tor. Zudem wurden einige Angriffe nicht sauber zu Ende gespielt, weshalb noch weitere Gelegenheiten im Sande verliefen. "Das wäre aber zuviel des Guten gewesen", meinte der Sportbund-Coach, der in der Schlussphase auch A-Junior Salih Kalemci seine ersten Landesliga-Einsatzminuten ermöglichte.

SB/DJK Rosenheim:Vockensperger, Sylla, Spreitzer, Schlosser, Hofer (ab 70. Feldner), Höhensteiger (ab 83. Sollinger), Krauss, Poschauko, Heller (ab 81. Kalemci), Kaya, Gartzen.

Schiedsrichter:Prinzler (VfL Kaufering).

Zuschauer:50.

Tore: 0:1 (24.) Gartzen, 0:2 (42.) Sylla, 1:2 (49.) Wiedemann, 1:3 (58.) Poschauko, 1:4 (65.) Sylla.

tn

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT