Motorsport

Heimische Trialer sehr erfolgreich

+
Patrick Anker vom TC Kiefersfelden wurde bei den Alpenpokalläufen in Kempten zweimal Dritter der Klasse 3 gesamt sowie Zweiter und Erster der Jugend.

Im Trial-Alpenpokal holten sich die heimischen Fahrer wieder etliche gute Platzierungen. Zum zweiten Wettbewerbswochenende traten an jedem der beiden Veranstaltungstage jeweils mehr als einhundert Teilnehmer an.

Die im Wesentlichen künstlich angelegten Sektionen auf dem vereinseigenen Gelände des MSC Steingaden waren trotz einiger Umbauten berechenbar und dadurch eher leicht.In der Klasse 2 der Experten überzeugte Jonas Widschwendter von der MTG Kiefersfelden mit einem glasklaren Doppelsieg.

Am ersten Tag gewann der erst 15-jährige Oberaudorfer mit insgesamt nur drei Strafpunkten vor Max Wölfle von der MSG Sulzberg mit 26 und Simon Oleschko vom veranstaltenden MSC Steingaden mit 46 Zähern. Am zweiten Tag lief es für Widschwendter dann sogar noch besser. Mit sage und schreibe nur einem einzigen Fehler gewann er erneut vor Wölfle mit neun und Markus Kipp von der MSG Sulzberg mit zehn Punkten.

In der Klasse 3 der Spezialisten holte sich Patrick Anker vom TC Kiefersfelden den Sieg mit neun Fehlerpunkten vor Alex von Baer vom SV Reute Tirol mit elf und Thomas Kreuzer von der RGA Kempten mit 15 Zählern. Hermann Ruhstorfer von der MTG Kiefersfelden und Martin Hellmeier vom MSC Engelsberg kamen auf die Plätze sechs und zwölf.

Am zweiten Tag wurde Anker dann mit zehn Punkten Zweiter hinter Peter Herz von der MSG Sulzberg mit sieben und vor Peter Mohr vom MSC Pfatter mit 17 Fehlern. Hellmeier und Ruhstorfer kamen auf die Ränge zwölf und 13. Michael Hellmeier vom MSC Engelsberg wurde in der Klasse 4 der Fortgeschrittenen zweimal Zweiter. Manuel Lettenbichler von der MTG Kiefersfelden wurde zweimal Achter der Klasse, während Sepp Lippacher vom MSC Engelsberg nur einmal am Start war und dabei knapp vor Lettenbichler Siebter wurde.

Die Klasse 6 der Einsteiger beendete Sebastian Hellmeier vom MSC Engelsberg auf den Rängen neun und zehn. Das dritte Wettkampfwochenende im Trial-Alpenpokal wurde von der RGA Kempten im vereinseigenen Trainingsgelände am Rande der Stadt Kempten ausgetragen. Patrick Anker vom TC Kiefersfelden kam in der Klasse 3 an beiden Wettkampftagen auf den dritten Platz in der Gesamtwertung.

In der Jugendwertung wurde Anker beim ersten Trial Zweiter und beim zweiten Trial Erster. Martin Hellmeier vom MSC Engelsberg wurde Neunter und Zwölfter gesamt sowie Sechster und Neunter der Jugend. Musste sich Michael Hellmeier vom MSC Engelsberg in der Klasse 4 am ersten Tag noch mit dem fünften Platz gesamt zufrieden geben, so trumpfte der junge Engelsberger am zweiten Tag dann groß auf. Mit einer Klasseleistung gewann Hellmeier sogar die Gesamtwertung der Klasse. In der Jugendwertung waren das für Hellmeier die Plätze drei und eins.

Jonas Widschwendter von der MTG Kiefersfelden war in Kempten wegen einer Terminkollision mit der von ihm bevorzugten österreichischen Staatsmeisterschaft nicht am Start. Die nächsten zwei Läufe zum Alpenpokal finden am Wochenende in Kiefersfelden statt. sc

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT