Sportbund Basketballer vs. Landsberg

Basketballer seit einem Jahr daheim ungeschlagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Elias Weigel und Adi Gheorghiu lieferten beide ein starkes Spiel gegen Landsberg ab.

Rosenheim - Mit einem deutlichem 78:52 setzte sich der Sportbund Rosenheim in einem ungefährdeten Spiel gegen den Angstgegner Landsberg durch und bleibt damit daheim unbesiegt.

So knapp das Hinspiel in Landsberg verlief, so einseitig verlief das Rückspiel am Samstag, den 25. Januar. Im ersten Viertel gab Rosenheim klar das Tempo vor und zeigte von Beginn an, dass es für Landsberg an diesem Abend nichts zu holen gab.

Centerspieler Adi Gheorghiu setzte im ersten Viertel gute Akzente gegen die ersatzgeschwächten Gäste vom Lech und steuerte acht Punkte zu. Immer wieder fanden seine Mitspieler den Zwei-Meter-Mann, der unter dem Korb geschickt die Anspiele verwertete. Insgesamt ging der erste Spielabschnitt mit 25 zu 12 an die Rosenheimer.

Im zweiten Viertel mussten die gut 150 Zuschauer vergebens auf ein unterhaltsames Basketballspiel warten. Viele Ballverluste und eine schwache Trefferquote auf beiden Seiten führten nur zu neun Punkten von Rosenheim und nur zu acht Punkte für Landsberg. Mit dem schwachen Halbzeitergebnis von 34 zu 20 ging man in die Halbzeit.

Nach der Pause wurde der Sportbund als Tabellenführer aber wieder seiner Favoritenrolle gerecht und machte den Deckel zu. Mit zwischenzeitlich über 30 Punkten Vorsprung spielte das Team von Trainer Bob Miller die Partie souverän nach Hause. Eine starke Leistung absolvierte wieder einmal Jugendspieler Elias Weigel, der sowohl als Vorlagengeber als auch als Vollstrecker glänzte. Ansonsten wechselte Miller munter durch und konnte mit der geschlossenen Mannschaftsleistung sehr zufrieden sein. Landsberg hingegen kämpfte trotz des hohen Rückstandes aufopferungsvoll und gab sich nie auf. Dennoch waren die sieben Punkte der Landsberger in den letzten beiden Spielminuten nur noch Ergebniskosmetik.

Der SBR gewinnt somit auch das dritte Rückrundenspiel deutlich und kann seinen Tabellenplatz an der Spitze weiter verteidigen. In der Gabor Halle ist man nun seit einem Jahr ungeschlagen. Das letzte Team das hier Punkte holen konnte war Landsberg in der letzten Saison. Am kommenden Wochenende geht es nach Gröbenzell, die den fünften Tabellenplatz besetzen.

Für den SBR spielten: 

Timo Fliege (5), Elias Weigel (10), Arne Steinhauer (3), Steffen Lautner (12), Fabian Greiser (2), Marco Hack-Vazquez (10), Christian Hlatky (10), Eugen Schulezko (2), Tobias Lange (6), Stephan Hlatky (1), Adi Gheorghiu (17).

Pressemitteilung Sportbund DJK Rosenheim Basketball

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser