Schönberger Radler feiern Saisonhöhepunkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schönberg - 400 Kilometer an einem Tag: Die Schönberger Rennradler erlebten auf einer Fahrt nach Bibione ihren Saisonhöhepunkt. Doch auch die Bergradler waren unterwegs.

Für die Schönberger Radsportler standen die Saisonhöhepunkte auf dem Programm. Für die Bergradler war dies heuer die" Salzkammergut Trophy" in Bad Goisern. Fünf Mountainbiker beteiligten sich am Samstag 12. Juli in Bad Goisern an dieser Mountainbikerveranstaltung. Hier galt es neben ca. 4.000 weiteren Teilnehmern Strecken von 75 Kilometern und 2.500 Höhenmetern, beziehungsweise 120 Kilometern und 3.900 Höhenmetern zu bewältigen. Die Strecke führte durch das schöne Salzkammergut vorbei am Hallstätter See und es mussten Steigungen bis zu 30 Prozent bewältigt werden. Alle fünf Radfahrer kamen ohne Probleme ins Ziel und es blieb sogar noch genug Energie übrig, dass bei der anschließenden Siegesfeier richtig gefeiert werden konnte.

Von Habersam nach Bibione

Die Rennradler machten sich am selben Tag auf den Weg Richtung Süden. Als Ziel hatte man sich gesetzt, an einem Tag ans Meer zu fahren. Ein Name für diese Unternehmung war schnell gefunden: Habe-Bibi, was soviel bedeutet wie: Start - Habersam; Ziel - Bibione. Gestartet wurde am 12. Juli um 0 Uhr zu dritt in Habersam. Zwei Fahrer vom Verein Tri and Bike wurden um 0.30 Uhr in Waldkraiburg abgeholt und dann ging es über Marquartstein, Kitzbühel über den Pass Thurn durch den Felbertauerntunnel (Shuttelservice für Radlfaher) nach Lienz. Um 10 Uhr wurden dann in Lienz nochmals zwei Fahrer abgeholt, die sich vorgenommen hatten, die Strecke in zwei Tage zu bewältigen. Weiter ging es über den Gailbergsattel und den Plöckenpass nach Tollmezzo. Ankunft in Bibione, war nach 400 Kilometern und 3.500 Höhenmetern um 19 Uhr.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser