Zweiter Sieg in Folge

Bad Aibling - Die Fireballs-Ladies haben beim TuS Fürstenfeldbruck am Samstag ihren zweiten Sieg in der Regionalliga gelandet. Das Team siegte gegen den Tabellenletzten mit 81:63 (45:33).

Die Youngsters des Trainer-Gespanns Rita Quinz/Stefan Bradaric aus der Kurstadt starteten super in dieses wichtige Spiel. Es mussten unbedingt 2 Punkte her, um Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle zu halten. Nach 4 Minuten stand es 11:0 für Bad Aibling. Doch wer gedacht hatte, dass sich die Fürstenfeldbruckerinnen gleich von Anfang an in eigener Halle abschießen lassen würden, hatte sich getäuscht. Das Team um Kapitän Daniela Mayr kämpfte aufopferungsvoll und verbissen bis zum Schluss und gestaltete die restliche Zeit des 1. Viertels gleichwertig.

Zu sorglos gingen die Youngsters aus Bad Aibling mit ihren einfachen Chancen um. Viele verworfene, einfache Würfe und Unkonzentriertheiten in der Verteidigung, die zu vielen dummen Fouls führten. Damit machen sich die jungen Aiblingerinnen das Leben unnötig schwer. Anfang des 2. Viertels sah es besser aus. Konzentrierter unter Korb und aggressiver (ohne Foul) baute das Team um Kapitän Dunja Messing seine Führung bis auf 34:18 aus. Trainerin Rita Quinz konnte locker durchwechseln und auch den drei Rookies im Team (Charline Brand, Antonia Niebler und Franziska Reinecke) bereits einige Minuten Spielzeit geben.

In der 2. Halbzeit sank das Niveau des Spiels etwas ab. Es ging hin und her. Fürstenfeldbruck kämpfte nach wie vor um jede Chance und Aibling war zu inkonsequent in der Verteidigung. Allein Lena Bradaric meinte es immer noch ernst und trieb ihr Team an. Auch Sandra Wimmer zeigte wieder eine sehr gute Leistung. Charline Brand und Stefanie Springer holten viele Rebounds. Das Spiel plätscherte so dahin; Fürstenfeldbruck konnte nie auf mehr als 10 Punkte Differenz verkürzen. Was am Ende blieb ist ein deutlicher und verdienter Sieg sowie 2 wichtige Punkte in der Tabelle.

"Heute haben wir mit einer eher durchschnittlichen Leistung deutlich gewonnen. Uns fehlt noch die Konsequenz unsere Stärken auch wirklich über die gesamte Spielzeit auszuspielen. Aber lieber so, als eine Niederlage", sagt Trainerin Rita Quinz schmunzelnd.

Am kommenden Freitag beginnt für die Fireballs-Ladies bereits die Rückrunde in dieser schweren Regionalliga-Saison. Das nächste Auswärtsspiel steht an. Die II. Mannschaft des TSV 1880 Wasserburg wartet. Dieses Mal wollen sich die jungen Fireballs-Damen aber auf jeden Fall besser verkaufen als im Hinspiel.

Spielbeginn ist am Freitag, 4. Dezember um 20 Uhr in der Wasserburger Badria-Halle. Für die Fireballs spielten in Fürstenfeldbruck: Nathalie Sasjadvolk, Kapitän Dunja Messing, Stefanie Pölder, Jana Gettner, Stefanie Springer, Franziska Reinecke, Sandra Wimmer, Lena Bradaric, Charline Brand und Antonia Niebler.

Pressemitteilung Fireballs Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT