Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rückkehr ins Deutsche Team

Schempp in Ruhpolding wieder im Aufgebot

Simon Schempp, Deutschland, Biathlon
+
Kehrt zurück ins Deutsche Team: Simon Schempp.

Ruhpolding - Staffel-Weltmeister Simon Schempp kehrt beim zweiten Teil des Biathlon-Weltcups in Ruhpolding nach überstandener Erkältung in die deutsche Mannschaft zurück.

Ob der 27-Jährige aus Uhingen allerdings schon im schweren Einzelrennen über 20 km am Mittwoch (14.15 Uhr/ZDF) zum Einsatz kommt, ist noch offen.

„Natürlich setze ich nun alles daran, dass ich zumindest in der zweiten Woche mit dabei sein kann. Aber auch da werde ich ganz sicher nichts riskieren, sondern wirklich nur dann an den Start gehen, wenn ich vollkommen gesund bin“, sagte der achtmalige Weltcupsieger am Montag. Ob er zum Auftakt im Klassiker antritt, wird „vermutlich eine ganz kurzfristige Entscheidung werden“.

Schon jetzt steht hingegen fest, dass Franziska Preuß im Einzel der Frauen am Donnerstag (14.15 Uhr) nicht starten kann. Die 21-Jährige hatte wegen eines Haarrisses bereits in der Vorwoche gefehlt. „Ob sie dann bei den weiteren Rennen in Ruhpolding noch starten kann, hängt vom weiteren Heilunsgverlauf ab und muss kurzfristig entschieden werden“, sagte Frauen-Bundestrainer Gerald Hönig.

Staffel-Weltmeister Daniel Böhm (Buntenbock) gehört hingegen zunächst nicht mehr zum Team und soll während der kommenden beiden Weltcups eine Trainingspause einlegen. Dafür rutscht Johannes Kühn (Reit im Winkl) in die Mannschaft des Deutschen Skiverbandes (DSV). Bei den Frauen startet Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld) für Luise Kummer (Frankenhain).

Das deutsche Aufgebot

Frauen: Laura Dahlmeier (Partenkirchen), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (Schliersee), Franziska Preuß (Haag), Maren Hammerschmidt (Winterberg), Miriam Gössner (Garmisch), Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld)

Männer: Andreas Birnbacher (Schleching), Simon Schempp (Uhingen), Benedikt Doll (Breitnau), Erik Lesser (Frankenhain), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Johannes Kühn (Reit im Winkl)

sid/dpa

Kommentare