Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Basketball: FC Bayern kommt in die Badriahalle

+
Lisa Ertl vom TSV Wasserburg

Wasserburg - Eine der wohl wichtigsten Partien in der Damenregionalliga wird am Sonntag angepfiffen. Der Spitzenreiter TSV Wasserburg empfängt die Mannschaft des FC Bayern München.

Wasserburg steht mit dem FCB mit nur einer Niederlage auf dem Konto hat, auf dem zweiten Platz der Tabelle. Die Begegnung der Hinrunde konnten die Wasserburgerinnen nach hart umkämpften 40 Minuten mit 64:55 für sich entscheiden. Das Spiel am Sonntag wird für die Innstädterinnen also wieder nicht leicht werden, denn neben den Ex-Wasserburgerinnen Heidi Lanzendorfer und Jadranka Mladan, kann das Team aus der Landeshauptstadt auf weitere spielerische Größen, wie z.B Danka Walter – ebenfalls bekannt aus ihrer Zeit am Inn unter ihrem Mädchennamen Ilic - zurückgreifen. Die Münchnerinnen profitieren nicht nur von den einzelnen talentierten Spielerinnen sondern vor allem auch von deren Erfahrung.

Mehr dazu lesen Sie morgen im Oberbayerischen Volksblatt

Kommentare