Sportbund Basketballer verlieren in München

Rosenheim - 35 gute Minuten haben am Sonntag leider nicht gereicht. Das ersatzgeschwächte Tem von Trainer Bob Miller startete sehr engagiert und konzentriert in die Partie.

Obwohl sich das Team von Sportbund München immer wieder abzusetzen drohte, ließen sie die Rosenheimer in der ersten Halbzeit nie ganz wegziehen und kämpfte sich immer wieder zurück. Vor allem Alen Mulalich und Aleksander Kristic spielten groß auf und hielten die Rosenheimer im Spiel. Die Gastgeber kamen vor allem durch Schnellangriffe und über ihre großen Spieler erfolgreich zu Punkten. Für die Mannschaft aus Rosenheim war das Halbzeitergebnis von 40 zu 43 angesichts der körperlichen Überlegenheit der Gastgeber zufriedenstellend. Doch dann war der Wurm drin.

Nach der Halbzeitpause überrannten die Münchner ihre Gäste förmlich und starteten mit einem 24 zu 2 Lauf innerhalb von nur 5 Minuten und erzwangen somit die Vorentscheidung. Diesen Rückstand konnten die Rosenheimer nicht mehr aufholen. Das 4. Viertel konnte dann wieder ausgeglichen gestalten werden. „Wir haben trotz unserer knappen Personaldecke den Münchnern über 35 Minuten Paroli bieten können – kämpferisch so wie auch spielerisch. 5 Minuten sind wir aber leider in einen Tiefschlaf verfallen und haben das Spiel verschenkt“, resümierte Trainer Bob Miller.

Punkteverteilung: Mulalich 21, Kristic 17, Seitz 16, Von Goßen 9, Hlatky 8, Peltzer 7, Steinhauer 5, Eschbaum 4

Pressemitteilung Soziale Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT