Sportbund gewinnt Basketballkrimi

Rosenheim - Die reguläre Spielzeit hat nicht gereicht, um einen Sieger in der Regionalliga-Partie des Sportbund Rosenheim gegen den TSV Weilheim zu ermitteln.

Die Rosenheimer starten nervös in das Spiel und fanden nur schwer den Rhythmus. Dementsprechend ausgeglichen gestaltete sich auch das erste Viertel (18 zu 18).

Im zweiten Viertel verteidigten die Sportbundler viel besser und ließen nur noch 10 Punkte der Gäste zu. Vor allem Philipp Eschbaum hatte einen Sahne-Tag erwischt und dominierte die Zone nach Belieben. Immer wieder konnte er sich die Abpraller sichern, um dann den Ball gleich selber wieder zu versenken oder den Rosenheimer eine neue Angriffschance zu sichern. Mit dem Halbzeitergebnis 37 zu 28 konnten die Sportbundler auch gut zufrieden sein.

Doch wie auch letzte Woche gegen Bayern konnte man den Druck im dritten Viertel nicht aufrecht erhalten und man ließ die Weilheimer wieder in das Spiel kommen. Vor allem viele einfache Chancen unter dem Korb ließen die Rosenheimer ungenützt verstreichen. Im letzten Spielabschnitt wurde es dann dramatisch. Weilheim konnte eine Minute vor Abpfiff mit zwei Punkten in Führung gehen. Dann faste sich Fabian Greiser ein Herz und zog gegen die gesamten fünf Weilheimer Spieler zum Korb und glich in äußerster Bedrängnis spektakulär aus. Der letzte Angriff gehörte somit den Weilheimern, die erst aus der Distanz verwarfen, sich aber dann noch zweimal den Rebound sichern konnten, ehe der Schlusspfiff den Tumult unter dem Korb unterbrach.

In der Verlängerung starteten die Roseheimer dann entschlossener. Mit einem Drei Punkte Wurf von Christian Hlatky und einigen schönen Aktionen von Paul von Goßen konnte man sich leicht absetzten. Den Weilheimern schien nun die Kraft für eine erneute Aufholjagt zu fehlen und die Rosenheimer gewannen mit 82 zu 76.

„Wir haben gut gekämpft aber leider haben wir verpasst in der regulären Spielzeit den Sack zuzumachen“, resümierte ein glücklicher Bob Miller.

Für Rosenheim spielten: Punkteverteilung: Mulalich 4, Seitz M. 9, Von Goßen 17, Hlatky 6, Peltzer 2, Steinhauer 8, Eschbaum 20, Greiser 14, Sötje 2, Seitz T., Kristic.

Christian Hlatky (SBR)

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT