Automobilslalom der SFG Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Tagesschnellster RGR-Pilot : Georg Plank

Trostberg - Am Ostermontag war es wieder soweit: Die SFG Trostberg veranstaltete den 38. Osterslalom. 120 Starter zeigten bei besten äußeren Bedingungen ihr Können.

In der Wertungsklasse G 6 startete das Farben-HOEGNER Slalom Team mit dem AUER BRÄU VW Polo. Klassensieger wurde der Haushamer Alexander Landro, MSC am Tegernsee, auf  VW Polo. Auf Platz zwei folgte der RGR Teamfahrer Michael Hetz. Für Besnik Berisha, ebenfalls  Farben HOEGNER Slalom Team, hieß es am Ende Rang acht. Der Kolbermoorer Andreas Maier belegte mit OPEL Corsa, nach Torfehler, Rang elf.

Die Klasse F12 wurde klar vom MSC Indersdorf dominiert. Die VW Polo Piloten Arthur und Martin Kellndorfer belegten Rang eins und zwei. Vereinskollege Erik Zufall sicherte sich mit einer flotten Fahrt im OPEL Astra Rang drei. Der Priener RGR Pilot Martin Glöckl startete in dieser Wertungsgruppe auf Honda S 2000. Nach Pylonenfehler hieß es am Ende Rang 4. Im folgten die RGR´ler Michael (Platz fünf) und Sara Dandl (auf Rang sechs) – jeweils startend auf BMW 318 i.

In Klasse 13 traten acht Starter zum Wettbewerb an. Hierbei erreichte der Winhöringer Ralf Pollich vor Andre´ Pollich mit BWM 323 i das Ziel.  Klassensieger wurde der für den MSC Fürstenzell startende Norbert Moser auf BMW M3. Der RGR´ler Peter Müller, unterwegs auf Fiat Abarth, errang den fünften Platz.

Nichts Neues in Wertungsklasse 14: Hier startete der RGR´ler Andreas Schlemmer auf Fiat 128 3p. Er zauberte fehlerfreier Wertungsläufe auf´s Pylonen-Parkett und so fuhr er einen nie gefährdeten Klassensieg nach Hause. Er verwies den Burgkirchner Andreas Bauer auf Rang zwei und Andreas Bernhard vom AMC Bad Aibling auf Rang drei. Die RGR Piloten Siegi Schrankl und Dirk Hartmann waren hier mit dem roten Puch unterwegs. Diesmal errang Siegi Schrankl Rang vier gefolgt von Dirk Hartmann auf Rang fünf.

In der Klasse Freestyle trat als einziger RGR-Starter Georg Plank an. Nur der Kienberger Guido Keller auf BMW 316 und Detlef Thurner auf BMW 330 waren schneller. Für den Daihatsu Charade Piloten Georg Plank hieß es am Ende trotz spektakulär zügiger Fahrweise Rang drei. Somit war er auch bestplatziertester RGR-Pilot.

Der nächste Automobilslalom findet am 04.05.2014 statt und wird vom MSC Röhrnbach ausgerichtet. Weitere Infos unter www.rg-rosenheim.de.

Pressemitteilung Rallye - Gemeinschaft Rosenheim e.V.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser