Erstes Edelmetall seit 10 Jahren

Stefan Baumeister aus Feldkirchen-Westerham sorgt für Überraschung bei Snowboard-WM

+
Snowboard-WM in Park City - Parallel-Riesenslalom - Stefan Baumeister (r) aus Deutschland jubelt auf dem Podium über seinen dritten Platz. Tim Mastnak (l) aus Slowenien wurde Zweiter. Dmitri Loginow (M) aus Russland gewann den Wettbewerb.
  • schließen

Utah - Bronze für Stefan Baumeister aus Feldkirchen-Westerham und Gold für Selina Jörg: Die deutschen Snowboarder haben bei den Weltmeisterschaften in Park City im Parallel-Riesenslalom die Zuschauer begeistert.

Für die deutschen Athleten könnten die Snowboard-Weltmeisterschaften in Park City kaum besser laufen. 

Stefan Baumeister aus Feldkirchen-Westerham zeigte eine klasse Vorstellung und hatte nur im Halbfinale gegen den späteren Zweiten Tim Mastnak aus Slowenien das Nachsehen. Das Duell um die Bronzemedaille entschied der 25-Jährige gegen den erfahrenen Russen, der in Sotschi zweimal Olympia-Gold geholt hatte, für sich. Der Feldkirchner gewann für Snowboard Germany die erste deutsche Männer-Medaille nach zehn Jahren Durststrecke. Patrick Bussler im Jahr 2009 sorgte zuletzt für Edelmetall.

Nur wenige Minuten vor Baumeisters Bronze-Fahrt hatte Selina Jörg bei den Frauen schon für den ganz großen Coup gesorgt und ihr WM-Trauma besiegt - vor vier Jahren am Kreischberg war sie enttäuschte Vierte geworden. Zuletzt ging Snowboard Germany bei zwei Weltmeisterschaften leer aus, Jörg ist die erste Weltmeisterin seit Isabella Laböck im Jahr 2013.

Snowboard-WM in Park City - Selina Jörg bejubelt ihren Titel.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser