Handballmädels wieder hochklassig!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Die weibliche Handball B-Jugend des SBC spielt ab der nächsten Saison wieder hochklassig. Mit harter Arbeit haben sie sich für die Bezirksoberliga qualifiziert.

Die weibliche Handball B-Jugend des Sportbund Chiemgau Traunstein ist ab der kommenden Saison 2013/2014 in der übergreifenden Bezirksoberliga vertreten. Ein hartes Stück Arbeit lag dabei vor der Mannschaft um Trainer Moritz Angerer, die zwei Qualifikationsrunden zu bestreiten hatte. In der ersten Runde hatte der SBC-Nachwuchs in Traunreut drei Spiele zu bestreiten. Die erste Begegnung verlief beim 6:1 gegen den ESV Rosenheim durchaus überzeugend, ehe man gleich im Anschluss gegen den gastgebenden TuS Traunreut antreten musste. In einer hartumkämpften Begegnung musste sich die Mannschaft dabei äußerst unglücklich mit 10:9 geschlagen geben. Somit war dann auch die Chance bei der 2. Runde zur Landesligaqualifikation teilnehmen zu dürfen nicht mehr gegeben. In der abschließenden Begegnung sicherte sich der SBC dann einen 12:1-Erfolg über den SVG Burgkirchen, der dazu berechtigte an der 2. Runde zur Qualifikation für die übergreifende Bezirksoberliga teil zunehmen.

Dabei mussten die SBC-Mädchen in Taufkirchen bei München antreten. Für Trainer Moritz Angerer waren dabei die Vorraussetzung vor dem Qualifikationsturnier alles andere als optimal, da er nur auf einen sehr dünnen Spielerkader zurückgreifen konnte. Gegen den TV Altötting verschlief der SBC-Nachwuchs dann auch die erste Begegnung und verlor äußerst unglücklich und unnötig mit 9:7, ehe ein 8:3-Erfolg über den ESV Rosenheim wieder für mehr Hoffnung bei den Chiemgauerinnen sorgte.

Keine gute Leistung zeigte die Mannschaft dann auch gegen den späteren Turniersieger TSV Unterhaching dem man mit 11:7 unterlag. Nachdem dann auch die Begegnung gegen den SV-DJK Taukirchen mit 8:10 verloren wurde, hatte man sich bereits damit abgefunden in der kommenden Saison in der übergreifenden Bezirksliga antreten zu müssen.

Da aber der ESV Rosenheim seine Begegnung gegen Altötting knapp gewinnen konnte, hatte der SBC nun wieder die Chance sein Ziel doch noch zu erreichen. Während Unterhaching und Taufkirchen bereits für die übergreifende Bezirksoberliga qualifiziert waren, musste der direkte Vergleich zwischen den punktgleichen Teams aus Traunstein, Rosenheim und Altötting die Entscheidung treffen.

Aufgrund der besseren Tordifferenz hatte am Ende der SBC Traunstein die Nase vorne. Viel Arbeit wartet nun auf Trainer Moritz Angerer im Hinblick auf die kommende Saison 2013/2014 in der übergreifenden Bezirksoberliga, die mit Sicherheit nicht einfach werden wird. Für den SBC Traunstein spielten Lena Stadlmayer im Tor sowie Rebecca Levannier, Paulina Wochinger, Lea Zeitl, Franziska Ansfelder, Franziska Franke, Sonja Epple, Verena Huber, Sophie Zahnbrecher, Katharina Hinterstoißer, Lisa Haberlander, Emilia Ungefug.

Pressemeldung SBC Traunstein Handball

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser