Wasserburger Damen II unterliegen daheim 

Basketballerinnen verlieren gegen Jahn München im Lokalderby

Wasserburg - Die Basketballerinnen des TSV Wasserburg haben das Lokalderby gegen Jahn München am 27. Januar in der zweiten Liga Süd mit 59:70 verloren und befinden sich auch weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz. 

Mit einem Blitzstart begannen die Gastgeberinnen aus München das Spiel und gingen in den ersten zehn Minuten deutlich in Führung. Wieder einmal war es Sophie Perner, die durch ihre aggressive Verteidigung zu vielen Ballgewinnen kam und ihre Mannschaft ins Spiel zurückbrachte. Die TSV-Damen kamen besser in die Partie und überzeugten besonders im Angriff immer wieder mit schönen Aktionen. Mit einem zwei Punkte Rückstand ging es in die Halbzeitpause. 

Delafosse entscheidet das Spiel

In den letzten 20 Minuten war es dann die Nationalspielerin Anne Delafosse, die das Spiel fast im Alleingang entschied und von den TSV-Damen nie unter Kontrolle gebracht werden konnte. 14 Punkte steuerte die ehemalige Wasserburgerin in 20 Minuten zum Sieg ihrer Mannschaft bei. Auch die 16-jährige Emily Bessoir überzeugte mit ihrer persönlichen Klasse und beendete die Partie mit einem Double-Double (21 Punkte, zwölf Rebounds). 

Während Jahn München sicher in den Play-offs steht, müssen sich die TSV-Damen weiterhin um den Abstieg Sorgen machen. Für Wasserburg spielten: Denner, Huber (9 Punkte), Lalonde (7 Punkte), Luthardt (3 Punkte, 7 Rebounds), Perner (14 Punkte), Pöcksteiner (2 Punkte), Heise (16 Punkte, 8 Rebounds), Wood (8 Punkte)

Pressemeldung TSV Wasserburg, Abteilung Basketball

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT