Damen-Basketball

"2. Liga wir kommen!" - Damen II steigen auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Wasserburger Damen II freuen sich auf die 2. Liga

Wasserburg - Jubel bei der zweiten Damen-Mannschaft: Nach dem erfolgreichen Meisterschaftsspiel im März, treten die Damen in der kommenden Saison in der 2. Basketball-Liga an.

Der Jubel war natürlich groß, als die zweite Damen-Mannschaft des TSV Wasserburg nach dem letzten Saisonspiel im März die Trophäe für die Meisterschaft in der Regionalliga überreicht bekam. Mit nur drei Niederlagen und vier Punkten Vorsprung hatten sich die Innstädterinnen souverän und schon vorzeitig den ersten Platz in der dritten Liga gesichert. Nach reiflicher Überlegung hat sich die Abteilung Basketball nun entschlossen, das Aufstiegsrecht wahrzunehmen und in der kommenden Saison in der 2. DBBL anzutreten.

"Das Team hat sich den Aufstieg sportlich verdient und wir wollen das den Mädels natürlich auch gerne ermöglichen", so Abteilungsleiterin Gaby Brei: „Ein wichtiger Grund für die Entscheidung war auch, dass junge Nachwuchsspielerinnen hochklassig Erfahrung sammeln können und somit der Sprung in die erste Mannschaft erleichtert wird." Eine entscheidende Rolle bei den Abwägungen spielten auch die möglichen Mehrkosten und der Mehraufwand, den der Spielbetrieb in der zweithöchsten deutschen Spielklasse mit sich bringt.

Doch die Kosten fallen in Teilbereichen sogar niedriger aus als in der Regionalliga, da zum Beispiel die Fahrten in der letzten Saison zu Gegnern in Sachsen und Thüringen sogar aufwändiger waren, als sie in der zweiten Liga sein werden. „Natürlich können wir es uns nicht leisten, einen Reisebus anzumieten“, so Brei, die das ganze Unternehmen finanziell auf Sparflamme halten will und möglichen Sponsoren das "Schnäppchen" anbietet, als Trikotsponsor unter anderem die erhöhte Medienpräsenz mit jeweils bebildertem Vor- und Nachbericht in der Presse auszunutzen.

Die Aufstiegs-Mannschaft wird größtenteils zusammenbleiben, mögliche Verstärkungen sollen auch den Trainingskader der ersten Mannschaft komplettieren, so dass Georg Eichler, Head-Coach der Damen I, immer mit mindestens zehn Spielerinnen trainieren und im Verletzungsfall auf ein Kontingent an gut trainierten Spielerinnen zurückgreifen kann, die ohne zu großen Qualitätsverlust aushelfen können. Durch die U24-Regelung der DBBL können Spielerinnen der Jahrgänge 1992 und jünger unbegrenzt, ältere Spielerinnen bis zu fünf Mal pro Saison auch für die Damen I antreten. Erste und zweite Mannschaft sollen Hand in Hand gehen, um für beide Teams das Optimum herauszuholen.

Pressemitteilung TSV Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser